• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Knast oder geschlossene Entziehungsanstalt

28.06.2019

Vechta /Oldenburg Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Bedrohung, Beleidigung, Körperverletzung und Unfallflucht muss sich seit Donnerstag ein 32 Jahre alter Mann aus Vechta in einer Berufungsverhandlung vor dem Oldenburger Landgericht verantworten. Der zehnfach einschlägig vorbestrafte Angeklagte, der während der neuen Taten unter zweifacher Bewährung stand, war erstinstanzlich vom Amtsgericht in Vechta zu zwei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Doch das gefiel der Staatsanwaltschaft nicht. Sie legte Berufung ein. Die Anklagebehörde will eine Verurteilung des Angeklagten zu sechs Monaten Gefängnis erreichen. Am Donnerstag nun zeigte sich der Staatsanwalt zunächst noch gnädig. Er war einverstanden, dass die umfangreiche Anklage zunächst „entrümpelt“ wird. Die Verfahren bezüglich der Bedrohung, Beleidigung und Körperverletzung, die sich während eines Familienfestes ereignet haben sollen, wurden auf seinen Antrag hin eingestellt.

Und auch wegen der Unfallflucht soll der Angeklagt nicht weiter verfolgt werden. Die betrunkene Freundin des Angeklagten hatte mit dem Auto des Angeklagten einen Unfall verursacht und war dann geflohen. Der 32-Jährige selbst war nur Beifahrer gewesen. Als Halter des Fahrzeugs müsste er sich eigentlich die Unfallflucht seiner Freundin anrechnen lassen. Der Angeklagte selbst war aber so betrunken gewesen, dass er nicht erkannt haben soll, was passiert ist.

So blieb von der Anklage nur der Vorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis – und das auch nur mit einem Roller. Aber es tat sich ein ganz anderes Problem auf. Alle Taten, frühere und aktuelle, hatte der Angeklagte unter Alkoholeinfluss begangen. Nun will die Berufungskammer prüfen lassen, ob eine Unterbringung des Angeklagten in der geschlossenen Entziehungsanstalt infrage kommt. Dazu soll der 32-Jährige psychiatrisch begutachtet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.