• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

48-Jährige flüchtet vor Angreifer – Zeugen gesucht

25.06.2019

Vechta Eine 48-jährige Vechtaerin ist am Sonntag zwischen 5.30 Uhr und 6.15 Uhr auf der Großen Straße sexuell genötigt worden. Ein bislang unbekannter Mann sprach die Frau zunächst an, umarmte sie und versuchte schließlich, die Frau zu küssen. Der Angreifer brachte die Frau dann zu Boden, worauf diese um sich schlug und trat. Dadurch konnte sich die Vechtaerin aus ihrer Lage befreien und flüchten.

Zwei kräftige Männer mit dunklen Haaren sollen bei den ersten Annäherungsversuchen am Schnellrestaurant Subway vorbeigegangen sein. Die Polizei sucht unter anderem diese beiden Männer und/oder weitere Zeugen, die Angaben zur Sache machen können. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der Täter etwa 1,80 Meter groß sein und eine schlanke, sportliche Figur haben. Er soll kurze, dunkelblonde Haare haben. Außerdem soll er ein bordeauxfarbenes Sweatshirt getragen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter den Rufnummern 04441/9430 und 04471/18600.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.