• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Verkehr: VCD bringt „Trixi“-Spiegel ins Spiel

23.02.2019

Vechta Nach dem schweren Verkehrsunfall am Mittwoch in Oldenburg, bei dem eine 30-jährige Radfahrerin von einem abbiegenden Lkw erfasst worden war, erinnern die Vechtaer Christdemokraten (VCD) an ihre Forderung nach so genannten „Trixi“-Spiegeln. Bereits am 22. Januar war in Oldenburg eine 17-jährige Radfahrerin getötet worden, als ein Lastwagen sie beim Abbiegen übersehen hatte. „Insbesondere Lkw-Fahrer stehen in der Gefahr, Radfahrer zu übersehen“, sagt VCD-Fraktionschef Stephan Sieveke. Technische Systeme, die solche Unfälle verhindern sollen (Abbiege-Assistenten), gebe es, doch sie seien sehr teuer und ihr Einsatz freiwillig.

Dabei gebe es einfache Alternativen. Bereits vor Jahren forderte VCD-Mitglied Claus Dalinghaus unter Hinweis auf entsprechende Projekte in Freiburg und Münster die Aufstellung solcher einfachen Sicherungshilfen. „Trixi“-Spiegel können zum Beispiel direkt an einer Ampel angebracht werden und helfen gegen den toten Winkel.

VCD legt Beschwerde gegen Rauswurf ein

Nach dem Rauswurf der vier Mitglieder der jetzigen Ratsfraktion Vechtaer Christdemokraten aus der CDU durch das Kreisparteigericht Cloppenburg – Vechta hat keins – hat die VCD jetzt Beschwerde beim Landesparteigericht Oldenburg der CDU eingelegt. Man rechnet sich Chancen für eine Rücknahme des Rauswurfs aus der CDU aus. Insbesondere die eingeräumte Bedrohung von VCD-Mitgliedern durch CDU-Mitglieder nährt die Hoffnung auf eine neue Bewertung.

So sieht es auch Otto Bocklage: „Dadurch, dass die ,Trixi’-Spiegel direkt an den Ampeln hängen, nehmen Fahrer das Umfeld neben ihrem Lkw oder Pkw automatisch wahr, weil sie ja sowieso auf die Ampel achten müssen, und die Spiegel können so helfen, Abbiegeunfälle zu vermeiden.“

Die VCD-Fraktion, so Norbert Krümpelbeck, „fordert die Verwaltung auf, die Kosten für eine Aufstellung solcher ,Trixi-Spiegel’ zu ermitteln, um sie schnellstmöglich aufzustellen“. „Wir schlagen vor, dass wir in Vechta mit der Sicherung der Kreuzungen durch diese Spiegel bei den Schulwegen beginnen“, ergänzt Dalinghaus. Laut Dalinghaus steht auch die Kreisverkehrswacht der Installation solcher Spiegel positiv gegenüber. Vechta solle eine sichere Fahrradstadt werden, sagt Sieveke.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.