• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

24 Kita-Mitarbeiter erkrankt

08.02.2020

Visbek /Oldenburg Im Notbetrieb werden derzeit die Kinder der drei katholischen Kindergärten der Gemeinde Visbek betreut. Grund dafür ist eine Krankheitswelle in dieser Woche, von der bereits 24 Erzieher bzw. weitere Mitarbeiter betroffen sind. Dies berichtete zuerst der NDR am Donnerstag.

Über Magen-Darm-Beschwerden hätten die Angestellten am Dienstag und Mittwochvormittag geklagt, teilte der Pressesprecher des Landkreises Vechta, Jochen Steinkamp, auf Anfrage der Nordwest-Zeitung am Freitag mit. Die genaue Ursache für die Krankheit, die Symptome wie Erbrechen und Durchfall aufweist, wisse man zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Am Montag waren die Mitarbeiter allerdings bei einer Tagung in Visbek gewesen, bei der es auch etwas zu essen gegeben hatte, sagte Steinkamp. Dabei haben sich die Erzieher, die in katholischen Kindergärten in Visbek und Rechterfeld tätig sind, möglicherweise mit einem Erreger infiziert. Beweise gebe es dafür aber noch nicht, so der Sprecher. Das Gesundheitsamt des Landkreises und auch das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) in Oldenburg sind informiert und suchen nach einem Erreger.

Es gab Lebensmittelkon­trollen in der Visbeker Tagungsstätte und das Personal der Küche wurde befragt. „Eine Infektionsquelle wurde aber bisher nicht gefunden“, führte der Pressesprecher fort.

Mehrere entnommene Proben aus der Küche des Tagungshauses und von den erkrankten Erziehern wurden zur Prüfung in ein Labor unter anderem in das Laves nach Oldenburg geschickt. Mit Ergebnissen könne man aber erst ab kommenden Montag rechnen. Vorsorglich sei dennoch die Küche des Tagungshauses desinfiziert und gereinigt worden. Glücklicherweise sind bisher keine Kindergartenkinder der drei Einrichtungen von der Krankheitswelle betroffen, bestätigte der Sprecher des Landkreises am Freitag.

Auch die Betreuung der Kinder ist über die Woche gesichert gewesen und keine der betroffenen drei Einrichtung musste geschlossen werden.

Nathalie Langer Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.