• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Vorerst keine Pflichtfeuerwehr auf Wangerooge

14.02.2020

Wangerooge Vorerst gibt es Entwarnung bei der Feuerwehr auf Wangerooge: Zunächst wird die Gemeinde Wangerooge keine Pflichtfeuerwehr einführen. Nachdem die Freiwillige Feuerwehr zehn neue Mitglieder begrüßen konnte, ist die gesetzliche Mindestanzahl von 26 Mitgliedern erreicht worden. „Das ist ein erster Erfolg und wir freuen uns, dass in der Inselbevölkerung grundsätzlich Interesse besteht die Freiwillige Feuerwehr zu unterstützen.“ so Bürgermeister Fangohr. „Aber die Freiwillige Feuerwehr ist noch nicht über den Berg. Die gesetzliche Grundlage von 26 Mitgliedern berücksichtigt nicht die spezielle Insellage. Im Einsatzfall kann die Freiwillige Feuerwehr nicht auf Nachbarfeuerwehren oder eine Berufsfeuerwehr zurückgreifen, weshalb auf den Inseln eine größere Personalreserve im Vergleich zum Festland notwendig ist.“

Die Feuerwehr Wangerooge ist weiter auf der Suche nach Freiwilligen, um einen verlässlichen Schutz für Einheimische und Gäste gewährleisten zu können. „Nur eine personell gut ausgestattete Feuerwehr kann im Einsatzfall verlässlich arbeiten.“ so Fangohr. Aus diesem Grund wird die Freiwillige Feuerwehr am Samstag, den 14. März 2020, ab 18 Uhr einen „Mit-Mach-Abend“ als Schnupperdienst veranstalten. Bei der Gelegenheit werden die Aufgaben der Feuerwehr vorgestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.