• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Italien: Ein Dorf erwacht zu neuem Leben

29.07.2017

Castelfalfi Durch die Pinien am Pool rauscht der Wind, auf die sanft geschwungenen Hügel der Toskana werfen Wolken ihre Schatten. Es donnert, die Pinien leuchten im Schein der Blitze. Drei Tropfen fallen vom Himmel, dann ist der Spuk vorbei. „Schon seit Wochen warten die Italiener auf Regen“, erzählt Charlotte Jäcker (20), die bereits zum dritten Mal während ihrer Semesterferien im mittelalterlichen Dorf Castelfalfi arbeitet.

Diesmal ist sie als Gäste-Guide im gleichnamigen neuen Fünf-Sterne-Hotel unterwegs, berät Besucher über Wander-, Reit- und Freizeitmöglichkeiten. Früher hat die junge Deutsche mit ihren Eltern in der Gegend, die eine Mischung aus üppiger Natur, großartiger Landschaft, jahrtausendealten Kulturschätzen und italienischer Lebensfreude ist, Urlaub gemacht. Jetzt empfindet Charlotte „die Arbeit als Urlaub, weil es hier so schön ist“.

Das Dorf Castelfalfi, an dessen Häusern noch die Wappen der Medici zu sehen sind, gehört mit seiner alles überragenden Burg aus dem 13. Jahrhundert zur Gemeinde Montaione, ein Städtchen mit sieben Ortschaften. Seine Gründung lässt sich bis zu den Etruskern und Römern zurückverfolgen. Landwirtschaft und Weinbau spielen in der Region inzwischen wieder eine große Rolle. Auch Handwerks-, Glas- und Keramik-Kunst geben den Menschen Arbeit. „Doch nur der Fremdenverkehr hat es ermöglicht, Montaione vor dem Verfall zu retten“, schreibt Bürgermeisterin Paola Rossetti im Prospekt der Gemeinde Montaione, die sich „City des grünen Tourismus in der Toskana“ nennen darf.

Begonnen hat die Erfolgsstory vor zehn Jahren, als der Reiseveranstalter Tui ein ganzes Dorf aufgekauft und mit 250 Millionen Euro zu einem hochwertigen, umweltfreundlichen Touristik-Resort entwickelt hat. Nahezu verlassen war das mittelalterliche Castelfalfi, das zwischen Pisa, Livorno, Lucca und Florenz liegt. Mittlerweile ist das Landgut mit mehr als 1100 Hektar (fast sechsmal so groß wie das Fürstentum Monaco) mit Weinbergen, Olivenhainen und Wäldern zu neuem Leben erwacht.

Der ursprüngliche Baustil wurde bewahrt. Nach dem Boutiquehotel „La Tabaccia“ – in einer ehemaligen Tabakfabrik – wurde in diesem Jahr das Fünf-Sterne-Hotel „Il Castelfalfi –Tui Blue Selection“ eröffnet. Außerdem stehen Urlaubern Luxus-Apartments, Landhäuser und Golf-Villen zur Verfügung. Mit rund 200 Mitarbeitern ist das Resort der größte Arbeitgeber in der Region. Weitere Dienstleister mit rund 350 Beschäftigten profitieren ebenfalls vom Tourismus.

Teil des Resorts ist der größte und vielleicht auch schönste Golfplatz in der Toskana, der sich harmonisch in die Landschaft einfügt. Der 18-Loch-Mountain-Course ist auf jeden Fall einer der anspruchsvollsten Plätze Italiens. Das erkennt man schon am Rating mit einem Slope von 150 für Herren und 141 für Damen. Mit 580 Metern ist Bahn 5 eines der längsten Par-5-Löcher. Das schönste Loch ist aber Bahn 9, ein Par 3 mit einem phänomenalen Blick in die Tiefe aufs Grün – einfach grandios.

Fairways und Greens sind perfekt gepflegt, der Platz wird von zwölf Greenkeepern in Schuss gehalten. Die Aussichten von jedem Abschlag und auch auf der Runde sind herrlich. Meistens schlägt oder puttet man mit Blick auf die Burg Castelfalfi, die alles überragt. Leichter als der Mountain-Course ist der Lake-Cours, der mit seinen neun Bahnen auch für Anfänger gut zu spielen ist. Aber welchen Course auch immer man wählt, man spielt mitten im Herzen der Toskana.

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.