• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Die Hand immer an der Bremse

01.07.2017

Rasdorf /Todtnau Rodeln geht nur im Winter? Stimmt nicht. In Deutschland gibt es mehr als 100 Sommerrodelbahnen. Bis zu 40 km/h sind möglich. „Allerdings erfordert dieses Tempo schon Respekt“, sagt Andrea Bohl. Sie arbeitet für den Hersteller Wiegand in Rasdorf, der die beiden meistgenutzten Systeme anbietet: die Wannenbahn, in der die Schlitten in einer Edelstahlwanne zu Tal gleiten, und den schienengeführten Alpine Coaster. Bei beiden Varianten bestimmen die Hobbypiloten mittels Bremse selbst die Geschwindigkeit.

Diese Sommerrodelbahnen in Deutschland stechen besonders heraus:
  Die Längsten: Die Alpine Coaster am Hasenhorn in Todtnau im Südschwarzwald (Einzelfahrt 4,50 Euro) und in Immenstadt im Allgäu (6,50 Euro) wetteifern mit jeweils knapp drei Kilometern Länge um das Attribut der längsten Sommerrodelbahn Deutschlands.
  Die Steilste: Der Alpine Coaster in Oberammergau (7,50 Euro) hat nach Herstellerangaben 20 Prozent Durchschnittsgefälle, 400 Meter Höhendifferenz werden zurückgelegt. Dabei sind 73 Kurven, neun „Jumps“ und sieben sogenannte Wellen zu durchfahren.
  Die Höchstgelegene: Auch hier punktet der Alpine Coaster in Oberammergau. Die Kolbensattelhütte am Startpunkt liegt auf 1270 Metern Höhe. Sie ist zu Fuß, mit dem Mountainbike oder im Kolbensessellift von Oberammergau aus erreichbar.
  Die Spektakulärste: Die seit 1997 bestehende Wannenbahn in Garmisch-Partenkirchen (2,50 Euro) wurde im Sommer 2013 um 200 auf 850 Meter verlängert und mit einem spektakulären Drei-Etagen-Kreisel ausgestattet – einzigartig in Deutschland. Der höchste Punkt der Bahn liegt zwölf Meter über dem Erdboden, Panoramablick inklusive.
  Die Ältesten: Quasi die Mutter aller heutigen Sommerrodelbahnen liegt auf der Wasserkuppe in der Rhön und ist 1975 in Betrieb genommen worden (3 Euro). 1989 ist eine zweite parallele Wannen-Bahn hinzugekommen. Es können also auf zweimal 700 Metern „Wettrennen“ gefahren werden. Noch älter ist eine Variante im Freizeitpark Sommerrodelbahn in Ibbenbüren (0,50 Euro). Sie besteht seit 1926. Dort geht es auf echten Holzschlitten schienengeführt rund 100 Meter einen Berg hinunter.
 Die Neueste: Im Freizeitpark Edelwies in Neukirchen im Bayerischen Wald ist 2015 der „Höllencoaster“ eröffnet worden (2,20 Euro): ein Alpine Coaster mit drei 360-Grad-Kreiseln. 360 Meter der Strecke führen bergauf, 1060 Meter bergab.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.