• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Einsame Buchten und verträumte Dörfer

18.05.2013

Lloret De Mar Hotelburgen und Partytouristen in Lloret de Mar: Das verbinden die meisten Deutschen mit der Costa Brava. Zu unrecht, wie der Camí de Ronda zeigt. Auf dem Küstenwanderweg erlebt man, dass die Costa Brava nicht nur einer der schönsten Küstenabschnitte Spaniens ist, sondern auch ursprünglich und einsam sein kann.

Fast 200 Kilometer ist der als GR-92 bezeichnete Küstenfernwanderweg an der Costa Brava zwischen dem katalanischen Küstenstädtchen Blanes und Portbou an der Grenze zu Frankreich lang. Alte Küstenpfade, die schon vor Jahrhunderten von Fischern benutzt wurden.

Romantische Altstadt

Vorbei an einsamen, nur schwer zugänglichen Badebuchten wie der Cala Morisca oder der Cala Moltó erreichen die Wanderer kurz nach der Landzunge Punta des Cards Tossa de Mar. Feigenkakteen säumen die lange Treppe, die von den Steilklippen hinunter zum mittelalterlichen Küstenstädtchen führt.

Die romantische Altstadt und der lange Strand laden ein, sich von den Wanderstrapazen zu erholen. Ein weiterer Grund: Bis zur verträumten Giverola-Bucht erfährt man auf dem Camí de Ronda anschaulich, warum der katalanische Schriftsteller Ferran Agulló 1908 die Region Costa Brava nannte, was auf Deutsch „wilde Küste“ bedeutet. Nicht selten wird der Weg über die Steilklippen zur Kletterpartie.

Ab dem Küstenstädtchen Sant Feliu de Guíxols, das für das älteste Benediktinerkloster Kataloniens bekannt ist, wird die Strecke wieder leichter, aber auch belebter. Ab S’Agaró gesellen sich zahlreiche andere Touristen zu den Wanderern. Kurz nach Palamós beginnt zweifellos einer der schönsten Abschnitte auf dem Camí de Ronda.

Quer über den langen Sandstrand von Roca Fosca führt der Weg wieder in einsamere Gefilde. Dichte Pinienwälder schützen vor der Sonne. Vorbei am uralten Fischerdörfchen Pineda d’en Gori in der Cala s’Alguer Bucht erreichen die Wanderer das idyllisch auf einer Klippe liegende Iberische Dorf von Castell. Es handelt sich um Überreste aus dem 6. Jahrhundert vor Christus. Zu einer Seite breitet sich die Platja de Castell aus, einer der schönsten Strände an der Costa Brava, zur anderen Seite die Meeresfelshöhle La Foradada.

Die Strecke wird nun zur Tortur: Nicht, weil der Weg besonders anstrengend wäre, sondern weil eine Traumbucht der anderen folgt. Und in jeder möchte man seine Wanderstiefel ausziehen, um ins türkisblaue Wasser zu springen.

Karge Landschaft

Ab Tamariu, wo sich der Camí de Ronda bis Begur zweiteilt, ist die längere, aber sehr viele schönere Küstenstrecke über die Bucht von Aiguablava zu empfehlen. Das mittelalterliche Begur mit seinen Wehrtürmen und Kolonialbauten einiger Amerika-Heimkehrer wurde von den Römern gegründet. Majestätisch liegt die Burgruine über der Stadt. Von dort haben Wanderer die Wahl, welchen Weg sie lieber nehmen möchten: die Route über die wild-romantische Cala-de-Sa-Tuna-Bucht und danach über den mit zehn Kilometer zweitlängsten Strand der Costa Brava oder die durchs Landesinnere.

Die Landschaft wird immer karger und verliert ihren mediterranen Charakter, jedoch nicht an Schönheit. Der Camí de Ronda schlängelt sich vom Fischerhafen El Port de la Selva an der halbmondförmigen Küste bis nach Portbou an der Grenze zu Frankreich entlang. In Portbou ist Endstation.

Im Spanischen Bürgerkrieg (1936–1939) flüchteten Tausende Republikaner dort vor den Franco-Truppen über die Grenze. Später waren es Deutsche und Franzosen, die vor den Nazis über Portbou nach Spanien flohen. Unter ihnen befand sich auch der deutsch-jüdische Philosoph Walter Benjamin, der sich dort 1940 das Leben nahm, um der Auslieferung an die Gestapo zu entgehen.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.