• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Kulturhauptstadt 2020: Lichtkunst in Connemara

28.03.2020

Galway Galway, die Europäische Kulturhauptstadt 2020, präsentiert „Savage Beauty”, ein Kunsterlebnis des finnischen Illuminationskünstlers Kari Kola jetzt online. Sein Kunstwerk transformiert Irlands Connemara Mountains mit Farben und Beleuchtung als das flächenmäßig bislang größte Licht-Kunstwerk. Ursprünglich geplant als eine öffentliche Veranstaltung an St. Patricks Day, musste das spektakuläre Event infolge der notwendigen Restriktionen der irischen Regierung anlässlich Covid-19 abgesagt werden.

Es war Oscar Wilde, der Connemara als „wilde Schönheit“ beschrieb und seine melancholisch herbe Landschaften als die wohl dramatischste Bergwelt in ganz Irland pries. Kari Kolas „Savage Beauty“ taucht sie nun in ein ganz eigenes Licht. Seine Installation umfasst 1000 Lichtquellen, die über insgesamt fünf Kilometer die Connemara Mountains erleuchten lassen.


  https://galway2020.ie/en/news/special-digital-edition-of-savage-beauty 

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.