• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Mit 19 km/h 1163 Kilometer weit

20.08.2019

Garrel „Ich möchte einmal mit meinem Bauwagen nach Stralsund fahren“, sagte Hans Högemann in gemütlicher Runde. Mit seinem Bauwagen der besonderen Art, denn er hat ihn umgebaut zu seinem Wohnwagen. Damit besucht er gern Oldtimer-Treffen. Aber einmal eine längere Reise, die fehlte noch. Schnell erregte er große Aufmerksamkeit. Schon bald war klar: Es geht nach Stralsund. Das Ziel wurde festgelegt, weil hier ein Schwager von Hans Högemann wohnt.

Es wurde dann doch Rügen und hier der Ort Altefähr, gleich hinter dem Rügendamm. Vier Männer machten sich auf den Weg: Neben Hans Högemann waren es Bernd Westerkamp, mit 69 der Älteste, Helmut Böhmann und Reinhard Meyer. Für zwei hatte gerade das Rentenalter begonnen. Auf der Rückseite des Bauwagens hing passend ein großes „Ortsschild“, das auf den Renten-Eintritt hinwies.

Es sollte aber keine Bauwagentour werden, man machte sich mit dem Fahrrad auf den Weg. Hans Högemann mit seinem Mc Cormick, Baujahr 1956, und dem Bauwagen voran, die drei anderen mit dem Fahrrad im Schlepptau. Die drei Radfahrer folgten dem Treckergespann, immer 19 Kilometer pro Stunde schnell. Mehr schafft der Oldtimer nicht. Für die Route war Reinhard Meyer verantwortlich, der als Vorsitzender des Garreler Radsportclubs regelmäßig Touren ausarbeitet und mit den Errungenschaften der digitalen Streckenführung bestens vertraut ist.

„Wir wollten die Natur erleben, nahe an der Natur sein“, beschreibt Meyer ein Anliegen. Aus der ersten Idee, irgendwo in Wald und auf der Heide zu campieren, wurde dann doch nichts. Man nahm gern die Annehmlichkeiten eines Campingplatzes in Anspruch. Das war angesichts der Tagesetappen auch angemessen. Im Durchschnitt fuhr die Gruppe jeden Tag 120 Kilometer, an einem Tag waren es gar 154 – ein echter Härtetest für die Gesäßmuskeln.

Garrel, Verden, Neudarchau, Plauer See und Altefähr waren die Stationen auf der Hinfahrt. „Wir erregten mit unserem Bauwagen große Aufmerksamkeit“, erzählt Reinhard Meyer. Alles lief glatt, keine Panne, keine brenzlige Situation, Verständnis durch die Autofahrer, bildete sich doch schon mal eine Schlange hinter dem Bauwagen. Die drei Radfahrer ließen den Trecker vorfahren, das stellte sich als die beste Lösung heraus. Die Radfahrer waren wegen der auffälligen Rückseite nicht zu übersehen.

Morgens um 6 Uhr aufstehen, Morgenwäsche oder Dusche, Frühstück und dann wieder aufs Rad oder den Treckersitz. Unterwegs wurde Halt gemacht, wenn ein Supermarkt in den Blick geriet: Einkaufen für das Abendessen. Spätestens um 22 Uhr war Bettruhe angesagt. Wobei Bett falsch ist. Hans Högemann nutzte zwar seinen Wohn-Bauwagen, die anderen drei krochen in Zelte. Für einige war das nach vielen Jahren wieder eine neue Erfahrung oder alte Erinnerung.

Am Ziel angekommen, gab es eine Stadtführung in Stralsund durch besagten Schwager und kleine Fahrten über die Insel, auch schon mal mit dem Zug, wussten die vier doch, dass es bald zurück ging.

Nach drei Tagen Rügen rief die Heimat. Über Schwaan (südlich von Rostock), Schweriner See, Lüneburg und Hilgermissen ging es zurück nach Garrel. Lüneburg erreichte man nach der Elbüberquerung mit der Bleckeder Fähre und lief darauf direkt einem NDR-Fernsehteam in die Arme. Es wurden Aufnahmen gedreht für einen Beitrag im November, der die 30-jährige Geschichte der Fähre beschreibt. Man sei interviewt worden, es wurden Aufnahmen gemacht, berichtete die Gruppe.

Nach 1163 Kilometer war Garrel wieder erreicht, fast 60 Stunden wurde gefahren. Alle zeigten sich begeistert von der Natur. Man habe die Natur, die Landschaft und die Orte ganz anders gesehen. Trotz der vielen neuen Erfahrungen – eine neue Tour wurde noch nicht vereinbart.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.