• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Neue Schneefälle: Immer mehr Alpenpässe gesperrt

02.11.2017

München (dpa/tmn) - In den Alpen sind nach neuen Schneefällen weitere Passstraßen geschlossen worden. Hier ein Überblick:

Nicht mehr passierbar sind jetzt nach Angaben des ADAC in Österreich die Großglockner-Hochalpenstraße, die Nockalmstraße und die Maltatal-Hochalmstraße. Das Timmelsjoch sowie der Staller Sattel schließen am 4. und 6. November für den Verkehr. Wegen eines Erdrutsches ist schon seit August der Sölkpass gesperrt.

In der Schweiz gelten Wintersperren bislang für die Pässe Susten, Furka, Grimsel und Nufenen. Außerdem sind der Gaviapass in Italien sowie der Col d'Agnel in Frankreich bereits dicht.

Bis zum Jahresende schließen im Alpenraum laut ADAC insgesamt mehr als 40 Pässe. In der Regel öffnen sie im Mai wieder für den Verkehr.

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.