• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Unterwasser-Restaurant in Norwegen eröffnet

22.03.2019

Oslo (dpa/tmn) - In Norwegen ist das erste Unterwasser-Restaurant des Landes eröffnet worden. Seit 20. März begrüßt das auf dem Meeresboden gebaute Lokal "Under" vor Norwegens Südküste am Skagerrak nun Besucher, wie Visit Norway mitteilt.

Die Betonschale des Gebäudes dient als natürliches Riff. Panoramafenster bieten während des Essens einen Blick auf Fische und andere Meeresbewohner.

Das Restaurant liegt eine halbe Stunde Autofahrt von der Stadt Mandal entfernt nahe des Leuchtturms Lindesnes Fyr. Kap Lindesnes ist der südlichste Ort auf dem norwegischen Festland. Die Bauarbeiten hatten im Frühjahr 2018 begonnen. Es handelt sich den Angaben zufolge um das erste Unterwasser-Restaurant im Meer in Europa.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.