NWZonline.de Ratgeber Reise

Polen: Nikolaus und Rentiere zum Anfassen

28.11.2015

Berlin In Polen gibt es in der Adventszeit zahlreiche Weihnachtsmärkte. Das Polnische Fremdenverkehrsamt gibt einen Überblick:  Als einer schönsten Polens gilt der Weihnachtsmarkt in Breslau (Wroclaw). Der Jarmark Bozonarodzeniowy hat bis zum 22. Dezember geöffnet. Probieren lassen sich Leckereien aus ganz Polen von Heringshappen bis zum geräucherten Schafskäse Oscypek. Am 4. Dezember kommt der Nikolaus in die Stadt und führt am einen Tag später die Kikolausparade an. Beim Konzert der Breslauer Sängergruppen am 20. Dezember können alle Besucher am Weihnachtssingen rund um den großen Weihnachtsbaum teilnehmen.  Krakau (Kraków) hat einen der ältesten Weihnachtsmärkte Polens. Er findet bis zum 26. Dezember auf dem Hauptmarkt statt. Dort bummeln Besucher an rund 60 Ständen entlang und haben auch beim kulturellen Begleitprogramm die Qual der Wahl: Unter anderem veranstaltet das Franziskanerkloster in der ulica Franciszkanska vom 24. bis 26. Dezember eine Weihnachtsfeier mit lebendiger Krippe, zu der echte Tiere gehören. Die Patres laden außerdem zu Konzerten ein.  Weihnachtsmarkt in Danzig (Gdansk) ist vom 5. bis 23. Dezember. In der Hafenstadt an der Ostseeküste gehören eine Eisbahn, ein Märchendorf, ein venezianisches Karussell und ein Nikolausschlitten mit lebendigen Rentieren zu den Attraktionen. In der Altstadt auf dem Kohlenmarkt (Targ Weglowy) gibt es rund 60 Stände.  In Olsztyn (Allenstein), der Hauptstadt von Ermland-Masuren, ist vom 10. bis 13. Dezember Weihnachtsmarkt (Jarmark Swiateczny) in der mittelalterlichen Altstadt. Auf dem nahen Fischmarkt (Targ Rybny) gibt es außerdem ein historisches Karussell und eine Weihnachtseisenbahn. Als besonderer Gast ist der finnisch-samische Nikolaus aus Rovaniemi eingeladen. Er kommt mit seinen Rentieren und schlägt auf dem Markt seine Zelte auf.  Ganz im Nordwesten Polens gibt es in Stettin (Szczecin) am 12. und 13. Dezember einen Weihnachtsmarkt auf dem früheren Schloss der pommerschen Herzöge. Im Schlossrestaurant ist ein Kunsthandwerkermarkt geplant. Außerdem gibt es Rentiere zum Anfassen.  In der Hauptstadt Warschau ist das Nationalstadion die Kulisse für den städtischen Weihnachtsmarkt bis zum 23. Dezember. Einen weiteren gibt es auf der mittelalterlichen Stadtbefestigung Barbakane: Dort warten rund 80 Stände bis zum 6. Januar auf Besucher.


     www.polen.travel 

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.