• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Zwischen Vechta Und Cloppenburg
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1

NWZonline.de Ratgeber Reise

Pura Vida und die Liebe zu den Affen

24.05.2019

Nordenham /Rodenkirchen Bevor Anna-Marie Broska vor anderthalb Jahren zum ersten Mal nach Costa Rica reiste, hatte sie mit Affen nichts zu tun. Inzwischen spielen die Tiere in ihrer Lebensplanung eine ganz wichtige Rolle. Ihr großer Plan: „Ich will irgendwann mal in die Primatenforschung einsteigen.“ Schuld daran ist ein Kapuzineraffe namens Turri. Um den kleinen Kerl hat sich die 20-jährige viele Monate liebevoll gekümmert. Sie hat es geschafft, dass das anfangs so verängstigte Tier immer mehr Zutrauen bekam. „Ich bin superstolz, dass ich das hingekriegt habe“, erzählt die junge Frau, die bei ihrer Mutter in Rodenkirchen lebt und 2017 ihr Abitur am Nordenhamer Gymnasium gemacht hat.

In einer Auffangstation für Wildtiere in Puerto Viejo hat Anna-Marie Broska zuletzt deutschsprachige Touren angeboten. Im Januar 2018 war sie zunächst als Freiwillige dort angefangen. Im Jaguar Rescue Center an der Karibikküste werden verletzte, verwaiste oder geschwächte Tiere aufgepäppelt und anschließend wieder ausgewildert. Sing- und Greifvögel zum Beispiel, Tucane, Schlangen, Krokodile, Kaimane, Ameisenbären, Waschbären, Faultiere, Ozelote, Langschwanzkatzen, Kinkajous, Opossums und viele mehr. Und Affen. Die haben es ihr besonders angetan. Klammeraffen, Brüllaffen und Kapuzineraffen bekommen in der Wildtierauffangstation ein vorübergehendes Zuhause.

Besondere Bindung

Zu Turri, der anfangs niemanden an sich herangelassen hat, entwickelte die Rodenkircherin eine ganz besondere Bindung. Kein Wunder, dass sie den kleinen Kerl vermisst. Immerhin hat sie von ihm und zwei weiteren ihrer Lieblingsaffen Handabdrücke mit nach Hause genommen. Eine schöne Erinnerung an eine ganz besondere Zeit.

Was ist so faszinierend an Affen? „Sie sind den Menschen sehr ähnlich“, berichtet Anna-Marie Broska. Aber es gibt auch einen Unterschied: „Affen können nicht lügen. Sie zeigen genau, wie es ihnen geht. Sie machen dir nichts vor.“

Die Rodenkircherin hat noch eine weitere große Leidenschaft. Die hatte sie schon immer. Es ist die Musik. Sie singt, spielt Klavier und Harfe. Ein Freund hat ihr vor der Abreise nach Costa Rica eine Ukulele geschenkt, weil die besser in den Koffer passt als ein Klavier. Und so hat Anna-Marie Broska während ihrer Zeit jenseits des Atlantiks auch das Spielen auf der Mini-Gitarre gelernt.

Musik und das Interesse an Affen irgendwie zusammenbringen – das ist der Traum der 20-Jährigen. „Wenn man mit Musik Menschen therapieren kann, warum sollte das nicht auch mit Affen gehen?“ Sie hat von einem Mann in Thailand gehört, der durch sein Klavierspiel traumatisierten Elefanten hilft. Etwas in der Art möchte Anna-Marie Broska auch machen. Sie weiß aber, dass es bis dahin noch ein weiter Weg ist. Zunächst möchte sie studieren. Am liebsten Musikwissenschaft in Verbindung mit Soziologie, Psychologie oder Biologie. Sie weiß, dass es in Göttingen ein Zentrum für Primatenforschung gibt. Hier möchte sich die 20-Jährige gerne informieren.

Gelassenheit gelernt

Es waren aber nicht nur die Affen, die das Leben der Rodenkirchen verändert haben. Es waren auch die Menschen in Costa Rica. Anna-Marie Broska schwärmt vom Lebensstil der Einheimischen, der dort Pura Vida (pures, erfülltes Leben) genannt wird. Dazu gehört auch die Offenheit der Costa Ricaner. „Wenn man alleine an der Bushaltestelle oder am Strand sitzt, dann wird man von Fremden angesprochen. Und zwar sehr freundlich und nicht aufdringlich.“ Die Rodenkircherin gibt zu, dass dies anfangs etwas gewöhnungsbedürftig war. „Aber in Costa Rica ist das völlig normal. Die Menschen interessieren sich füreinander. Vieles wird gemeinsam gemacht. Mitmenschlichkeit spielt eine große Rolle.“ Pura Vida bedeutet für die 20-Jährige aber auch, sich nicht so viele Sorgen zu machen. „Das habe ich früher oft getan“, erzählt Anna-Marie Broska. Während ihrer Zeit in Costa Rica habe sie auch ein Stück Gelassenheit gelernt.

Die 20-Jährige will die Zeit bis zum Beginn des Studiums nun nutzen, um Freunde in ganz Europa zu treffen, die sie bei ihrer Arbeit in der Wildtierauffangstation kennengelernt hat. Eines steht für sie fest. Sie möchte auf jeden Fall noch einmal nach Costa Rica zurück – wegen der Menschen, wegen der Tiere und wegen der Natur.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.