• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Rückreisende sorgen am Ende der Osterferien für Staus

25.04.2019

Stuttgart (dpa/tmn) - Stockender Verkehr und Staus - darauf stellen sich Reisende besser am kommenden Wochenende ein (26. bis 28. April). In neun Bundesländern enden die Osterferien. Zwar beurteilen der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC die Lage insgesamt etwas entspannter als an den Feiertagen selbst.

Doch vor allem auf den Fernstraßen im Süden Deutschlands in nördlicher und westlicher Richtung, an Rhein und Ruhr sowie in Küstennähe bringen Autofahrer besser Geduld mit.

Als Hauptreisezeiten hat der ACE vor allem den Samstag von 10 bis 18 Uhr und den Sonntag von 14 bis 20 Uhr ausgemacht. Erste Heimreisende starten aber bereits zur Wochenmitte.

Staus sind nach Auskunft der Verkehrclubs möglich in den Großräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, auf den Routen weg von Nord- und Ostsee sowie auf folgenden Strecken:

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Lübeck; beide Richtungen
A 1, A 3, A 4 Kölner Ring
A 2 Oberhausen - Dortmund und Dortmund - Hannover - Berlin; beide Richtungen
A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt/Main - Würzburg - Nürnberg - Passau; beide Richtungen
A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden; beide Richtungen
A 5 Kassel - Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel; beide Richtungen
A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg; beide Richtungen
A 7 Flensburg - Hamburg und Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Hannover
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg; beide Richtungen
A 9 München - Nürnberg - Berlin; beide Richtungen
A 10 Berliner Ring
A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen; beide Richtungen
A 81 Heilbronn - Stuttgart - Singen; beide Richtungen
A 93 Rosenheim - Kiefersfelden; beide Richtungen
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen; beide Richtungen
A 99 Umfahrung München

In Österreich und der Schweiz füllen Rückreisende vor allem die Transitrouten in nördlicher Richtung. Größere Verzögerungen bleiben laut ADAC allerdings die Ausnahme. In Österreich ist den ganzen Samstag über und speziell am Sonntagmittag mit viel Verkehr zu rechnen. Bei der Rückreise von Österreich nach Deutschland können stichprobenartige Verkehrskontrollen für weitere Zeitverluste sorgen.

In der Schweiz kann es generell in nördlicher Richtung ab Freitagabend stocken. Das gilt ebenso Samstag und Sonntag ab dem späten Vormittag bis zum Abend. Den ganzen Samstag über kalkulieren Autofahrer laut ACE besser auch mit Wartezeiten am Südportal des Gotthardtunnels. Hier nennt der ACE die A 13 über San Bernardino als Ausweichroute. Das lohne sich ab einer Verzögerung von einer Stunde.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.