• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Schlafen in der Kapsel

08.09.2018

Tokio Aus dem Bett fallen ist unmöglich. Mit 1,20 Meter ist das Zimmer genau so breit wie die Schlafstätte im „Millennials Shibuya“, einem Kapselhotel in der japanischen Hauptstadt Tokio. Den Mangel an Platz, eigenem Bad oder Fenster macht das neueste „Luxus-Kapselhotel“ Tokios mit Freibier wett.

Preisbewusste Reisende in Japan steigen immer öfter in solchen Kapselhotels ab. Wie der Name schon sagt, übernachtet man in fensterlosen Kapseln. Die Hotels bieten oft moderne Gemeinschaftsräume, Klimaanlagen oder Restaurants. Mit Preisen ab etwa 55 Euro pro Kapsel und Nacht kostet der extra Komfort deutlich mehr als andere Kapselhotels, die sich vor allem in Nähe von Bars und Bahnhöfen befinden.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.