• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Bußgeld erhöht: Ulmer Münster durch "Wildpinkler" bedroht

26.10.2016

Ulm (dpa/tmn) - Trotz öffentlicher Kritik und eines erhöhten Bußgeldes bedrohen sogenannte Wildpinkler weiterhin das Ulmer Münster. Die Kirche ist Ulms Wahrzeichen, zieht viele Touristen an und besitzt mit 161,53 Metern den höchsten Kirchturm der Welt.

Doch in den seitlichen Nischen setze Urin von Betrunkenen dem Stein zu, es werde immer noch alles vollgepinkelt, klagt Münsterbaumeister Michael Hilbert. Im Frühjahr hatte es bereits eine Debatte um das Wildpinkeln in der Stadt gegeben. Auf dem Münsterplatz finden das ganze Jahr hindurch Veranstaltungen statt - vom Weinfest bis Weihnachtsmarkt.

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.