• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Reise

Planung ist alles: Wie Wanderer Bergunfälle verhindern können

21.09.2016

München (dpa/tmn) - Eine angemessene Tour auswählen und diese dann vernünftig planen: Wer sich entsprechend vorbereitet, kann Unfälle im Gebirge vermeiden. In die Praxis umgesetzt wird dieser Grundsatz oft aber nicht:

"Viele Wanderer muten sich Dinge zu, denen sie nicht gewachsen sind", erklärt Thomas Bucher vom Deutschen Alpenverein (DAV) in München. "Wenn ich nicht weiß, was ich kann, suche ich mir eine leichte und kurze Tour" - das kann etwa die Wanderung zu einer Hütte sein. Doch viele Unerfahrene wagen sich an Bergtouren, die sie letztlich überfordern - etwa an der Zugspitze oder am Watzmann.

Eine gute Planung und richtige Selbsteinschätzung sind für Wanderer in den Alpen am wichtigsten, sagt Bucher. Den Wetterbericht zu kennen, ist stets Pflicht und jetzt im Herbst besonders wichtig: "Es kann Wintereinbrüche mit Schnee ab 1500 Metern geben." Zudem sei es in der Nacht und in der Früh viel kälter als am Tag. Dadurch kann es im Schatten sehr rutschig sein: "Alles ist feucht und nass." Schnee bleibt in Schattenlagen schon liegen: "Bei der Planung der Tour muss ich mich darauf einstellen und auch die richtige Kleidung mitnehmen."

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.