• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Familie Rund ums Kind

Hautkontakt nach der Geburt macht das Stillen leichter

21.08.2013

Nach der Geburt sollte das Kind an die Brust der Mutter gelegt werden. Und zwar so lange, bis das Neugeborene an der Brust saugt. Das regt die Milchbildung und die Bildung wichtiger Hormone an.

Neugeborene sollten nach der Geburt möglichst so lange auf dem Bauch der Mutter liegenbleiben, bis sie das erste Mal an der Brust saugen. "Ein intensiver Hautkontakt nach der Geburt regt die Bildung der Muttermilch an und hilft bei einem guten Stillstart", erklärt Regine Gresens, Hebamme im Netzwerk Gesund ins Leben. Die Initiative wird vom Bundesernährungsministerium gefördert.

In der Regel sucht das Baby in der ersten Stunde nach der Geburt die Brust. Dieser innige Hautkontakt bewirkt bei Mutter und Kind die Ausschüttung von Oxytocin, einem Hormon, das die Frau entspannt und die Bindung fördert. Ein weiteres Hormon, Prolaktin, bringt dann die Milchbildung in Gang. "Werdende Eltern sollten sich frühzeitig nach einer Geburtsklinik umsehen, die das Stillen unterstützt", empfiehlt Gresens.

NWZ-Kinderclub – Der Wissens- und Entdeckerclub für schlaue Kinder!

Für Kinder zwischen 6 und 12
NWZ-Kinderclub – Der Wissens- und Entdeckerclub für schlaue Kinder!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.