• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Familie Rund ums Kind

Wie reagieren Eltern bei Hauen und Beißen richtig?

12.10.2018

Fürth (dpa/tmn) - In der Trotzphase passiert es häufig, dass Kinder mit Hauen, Beißen oder Treten reagieren, wenn ihnen etwas nicht passt. Aber auch ältere Kinder lassen so manchmal ihren Frust an den Eltern aus.

Oft fehlen Erwachsenen dann ebenfalls die richtigen Worte. Was also tun? "Zurückhauen ist natürlich keine Option", sagt Isabelle Dulleck von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. "Dadurch zeigt man ja selbst genau das Verhalten, das man beim Kind verändern möchte."

Besser wäre es, zu überlegen: Was will ich denn von meinem Kind? Dass es lernt, seinen Frust in Worte zu fassen? Sich kurz zurückzieht, um wieder runterzukommen? Dabei sollten Eltern ihren Nachwuchs unterstützen, etwa, indem sie es aus der akuten Situation herausnehmen und mit ihm einen ruhigen Ort aufsuchen. Dort kann man warten, bis er oder sie wieder gesprächsbereit ist.

Tritt das Verhalten häufiger auf, lohnt es sich, externe Hilfe in Anspruch zu nehmen. Jemand Drittes ist emotional nicht so involviert und kann mit den körperlichen Angriffen anders umgehen.

NWZ-Kinderclub – Der Wissens- und Entdeckerclub für schlaue Kinder!

Für Kinder zwischen 6 und 12
NWZ-Kinderclub – Der Wissens- und Entdeckerclub für schlaue Kinder!

Weitere Nachrichten:

dpa | bke

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.