• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
B 210 nach schwerem Unfall gesperrt  – Zwei Tote
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Verkehrschaos In Jever
B 210 nach schwerem Unfall gesperrt – Zwei Tote

NWZonline.de Ratgeber Familie Rund ums Kind

Familien verbringen gemeinsame Zeit oft nur beim Abendessen

12.09.2017

Nürnberg (dpa/tmn) - Für die meisten Familien ist das gemeinsame Abendessen die einzige Möglichkeit, zusammen Zeit zu verbringen. So nennen drei Viertel der Mütter und Väter (74 Prozent) dies in einer repräsentativen GfK-Umfrage als entscheidenden Grund, um sich gemeinsam an den Tisch zu setzen.

Vier Fünftel (83 Prozent) nutzen die Zeit, um den Kindern Tischmanieren beizubringen. Insgesamt isst jeder Zweite (51 Prozent) der befragten Eltern täglich mit seiner Familie zu Abend. Der größte Anteil liegt dabei bei den Jüngeren: Bei den 20- bis 29-Jährigen sind es sogar 62 Prozent.

Was Tischregeln angeht, sehen Eltern vor allem die Handynutzung nicht gerne: Vier von fünf (80 Prozent) finden, dass es während des Essens nicht benutzt werden darf. Mehr als jeder Zweite (57 Prozent) ist der Meinung, dass man beim Essen über alles reden darf. Wenn es nach jedem Vierten (27 Prozent) geht, sollten Beziehungsprobleme aber nicht besprochen werden.

Im Auftrag des Kochbox-Anbieters Hello Fresh befragte die GfK im August 1000 Männer und Frauen, die Kinder im Alter zwischen 3 und 12 Jahren haben.

NWZ-Kinderclub – Der Wissens- und Entdeckerclub für schlaue Kinder!

Für Kinder zwischen 6 und 12
NWZ-Kinderclub – Der Wissens- und Entdeckerclub für schlaue Kinder!

Weitere Nachrichten:

dpa | GfK | Hello Fresh

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.