• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Sande

Ausstellung: Fliesen sind Stück für Stück Unikate

14.11.2016

Neustadtgödens Eine Schale ist schöner als die andere, ein Teebecher interessanter als der vorhergehende. Dabei ist jedes Teil ein Einzelstück, auch eine Nachbestellung werde nie ganz genauso wie das zuvor angesehene Stück, sagt Merle Mänz. Und wer gleich eine ganze Serie von Bechern oder Tellern möchte, der darf sich darauf freuen, an jedem Teil etwas Besonderes zu entdecken. Denn genau das ist der Clou: Die Keramik, die am Wochenende von den „Knetschwestern“ in der alten Apotheke in Neustadtgödens gezeigt wurde, ist Stück für Stück ein Unikat.

Zur Gruppe von Frauen, die sich augenzwinkernd, die „Knetschwestern“ genannt haben, gehören Iris Bustamante, Bianca Lüers, Bettina Reineking, Frauke Roesler, Rita Stutz, Rosi Walther-Vogt und Merle Mänz, die die Ausstellung auch organisiert hat. Bereits im vergangenen Herbst hatte die Gruppe, die jede Woche in der Werkschule in Oldenburg mit allem, was man aus Ton herstellen kann, verbringt, eine Schau veranstaltet. Als es viel Ermunterung von Besuchern gab, war das ein Grund, in diesem Jahr eine neue Ausstellung zu bestücken. Beim Gespräch mit Ingeborg Borchers, Eigentümerin der Apotheke, stieß Merle Mänz gleich auf große Begeisterung.

Zu den Besuchern gehörten einige, die vor allem einmal wieder einen Blick in die alte Apotheke werfen wollten, die meisten aber interessierten sich speziell für die Keramik. Die „Knetschwestern“ nahmen sich Zeit, mit jedem einzelnen zu sprechen. Vor allem gestern war dazu gute Gelegenheit. Darüber freuten sich unter anderem auch Andrea Ralle-Wecker und Jochen Wecker, die extra von Dötlingen nach Neustadtgödens kamen.

Sie fachsimpelten mit Merle Mänz, die gerade „Dienst“ hatte, über Lasuren und Glasuren, über Möglichkeiten, Becher mit Hilfe einer Töpferscheibe herzustellen und vieles andere mehr. Besonders angetan hatten es ihnen aber wunderschöne Fliesen, die ganz neu im Programm der „Knetschwestern“ sind.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.