• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Europäische Union
EU will Einreisen aus den USA wieder erleichtern

NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Sande

Bienengemeinde: Saatgut aus eigenem Garten zum Tausch

01.03.2019

Sande Die Blumensamentauschbörse in der Gemeindebibliothek Sande ist eröffnet. Ab sofort können Blumensamen in kleinen Tütchen mitgenommen und im eigenen Garten ausgesät werden – unter der Bedingung, dass auch wieder Samen in die Tauschbörse zurückgebracht werden. Die Tütchen, die Zuhause mit Saatgut aus dem eigenen Garten gefüllt werden, müssen zudem mit Informationen zum Saatgut beschriftet sein.

Und so geht’s:

Regeln zur Nutzung:
 Wer etwas ausleiht, muss auch etwas zurückgeben.
 Das Saatgut muss sortenrein sein.
 Die Bibliothek darf größer, aber nicht kleiner werden.

Der Start:
leere Papiertüte mitnehmen
 Zuhause das Saatgut einfüllen und die Tüte mit Pflanzennamen beschriften
 gefüllte Tüte in der Bibliothek abgeben Und später:
 Tüte mit Samen aus der Bibliothek mitnehmen
 im eigenen Garten/Blumenkübel aussäen
 heranwachsende Pflanzen pflegen, Blüten bewundern
 Früchte ernten/Samen gewinnen in Papiertüten füllen und in der Bibliothek abgeben

Die Idee hatte Bibliotheksleiterin Ilka Schultze, unterstützt wird sie dabei von der Siedlergemeinschaft Sande und dem Bürgerverein Sande. „Die Mitglieder haben auch einen Großteil des Grundstocks der Blumensamentauschbörse zur Verfügung gestellt“, sagt Schultze. Einige Privatpersonen hätten aber ebenfalls Saatgut aus dem eigenen Garten abgegeben.

So stehen nun unter anderem Ringelblumensamen, Stockrosen oder Schmetterlings- und Wildblumenmischungen zur Auswahl. Die Blumentauschbörse soll auch einen Beitrag zur Bienengemeinde Sande leisten. Wie berichtet, hat es sich die Gemeinde zur Aufgabe gemacht, Bienen und Insekten Futterangebote und Lebensräume zu schaffen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dazu gehört auch die Blühwiese der Gemeindebibliothek Sande, die im vergangenen Jahr eingerichtet wurde. Dort sind Saatgutmischungen für Bienen ausgesät worden. Beraten wird die Bibliothek unter anderem von Bienenexperte Peter Bünting.

„Wir hoffen, dass das Angebot gut angenommen wird“, sagt Schultze. „Die Ausleihfrist für die Samen beträgt eine Vegetationsperiode.“

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Rahel Wolf Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.