• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Sande

Weite Bereiche Sandes mit neuer Straßenbeleuchtung

13.02.2019

Sande Weite Bereiche der Gemeinde Sande sind mit neuer Straßenbeleuchtung ausgestattet worden beziehungsweise werden abschließend am heutigen Mittwoch mit neuer Beleuchtung ausgestattet. Dadurch wird Energie gespart. Das teilt Bürgermeister Stephan Eiklenborg mit.

Montiert wurden dann 170 Lampenköpfe mit einer Leistung von 32, 26, und 18 Watt. Mehr Licht gibt es im:
Ortskern Sande (Hauptstraße, Dollstraße, Falkenweg (73 mal 32 Watt) Gewerbegebiet (Bahnhofstraße, Weserstraße Elektronikring, Industriestraße, Gießereistraße (51 mal 26 Watt)Cäciliengroden (Deichstraße und Kurt-Schumacher-Straße (22 mal 18 Watt)  Neustadtgödens (Brückstraße, Horster Straße, Am Deich und Sanderahmer Straße (16 mal 18 Watt))

Die Kosten belaufen sich auf ca. 55 000 Euro€ für Material und Montage. Das Projekt wird mit 20 Prozent gefördert und zudem wird eine jährliche Einsparung durch reduzierten Stromverbrauch in Höhe von 8000 Euro € erreicht.

Die Investition wird sich laut Eiklenborg in etwa fünf Jahren bezahlt gemacht haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.