• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Sande

Spuren der Weihnachtsflut 1717 in der Herrlichkeit

17.05.2017

Neustadtgödens Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 21. Mai, bietet das Museum im Landrichterhaus Neustadtgödens Aktionen unter dem Motto „Spurensuche – Mut zur Verantwortung“: So steht diesmal die Weihnachtsflut 1717 im Mittelpunkt. Zu sehen ist eine Karte zu den Verwüstungen, die die wohl größte Sturmflut der Neuzeit vor genau 300 Jahren hinterlassen hat.

Auch die Herrlichkeit Gödens war von der Flut betroffen. Anhand der Karte von Homann werden besondere Aspekte dieser Katastrophe erläutert. Das Museum im Landrichterhaus hat an diesem Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Um 11 Uhr beginnt am Museum eine Kostümführung mit dem jüdischen Lehrer Simon Rosenstein: Er versetzt seine Gäste in das Jahr 1852. Gerade ist die neue Synagoge im Ort gebaut worden und die jüdische Gemeinde steht in ihrer gesellschaftlichen Blüte. Bei der einstündigen Führung erfahren Interessierte, wo das jüdische Leben in Neustadtgödens Spuren hinterlassen hat und wie es sich lebte, als Juden erstmals den Christen rechtlich gleichgestellt waren.

Die ehemalige Synagoge kann in der Zeit von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt in Museum und Synagoge ist frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.