NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Sande

Talfahrt von TuS Sande hält an

24.02.2016

Sande Die Talfahrt des Tischtennis-Verbandsligisten TuS Sande hält weiter an. Das Tabellenschlusslicht aus Friesland (8:20 Punkte) verlor am Sonnabend mit 5:9 gegen den Drittplatzierten TV Hude II und kassierte somit die vierte Niederlage in Folge.

Nach den drei Eingangsdoppeln stand es 2:1 für Hude – lediglich Patrick Kohlrautz/Henning Hartmann bezwangen ihre Kontrahenten Simon Pohl/Alexander Hilfer 3:1. Im oberen Paarkreuz verlor Kohlrautz gegen Zak Wilson mit 0:3 und Hartmann unterlag Hudes Spitzenspieler Pohl 0:3.

Der an Position drei aufschlagende Nelson Jahnel rang Hilfer in fünf Sätzen nieder. Fengler verlor gegen Alexander Dimitriou mit 0:3. Auch im unteren Paarkreuz wurden sich die Punkte geteilt. Alexander Janssen ließ Hudes Ersatzmann Pepe Castilglione wenig Chance; Biele verlor gegen Favorit Pierre Barghorn 1:3.

Anschließend gingen beide Einzel relativ deutlich an die Huder Wilson und Pohl. Danach konnten aber Jahnel und Fengler punkten. Und so kam es also doch noch zu den letzten Einzeln des Tages.

Janssen kämpfte gegen Barghorn um jeden Ball und hätte beim Stand von 1:1-Sätzen und 10:10 im dritten Satz die Chance auf die 2:1-Führung. Doch Barghorn spielte clever und gewann das Duell. Fengler: „Verglichen mit den letzten Spielen beobachteten die Zuschauer eine Leistungssteigerung, so dass ein letzter Hoffnungsschimmer auf den Klassenerhalt bleibt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.