• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Auf einen Kaffee mit dem Bundesratspräsidenten

12.06.2019

Berlin /Scharrel Wieder einmal lud jetzt der Minderheitenrat der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands zum jährlich stattfindenden Parlamentarischen Frühstück im Bundestag ein. Mehr als 30 Teilnehmer, darunter Mitglieder der beratenden Ausschüsse für die jeweiligen Minderheiten und deren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Prof. Dr. Bernd Fabritius, der neue Leiter des Referats „Nationale Minderheiten in Deutschland“ im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Hans-Leo Dirks, sowie die Vertreter der Minderheiten selbst sind der Einladung des Minderheitenrates unter dem Vorsitz von Jon Hardon Hansen, Däne in Südschleswig, gefolgt. Mit dabei war auch in diesem Jahr wieder Karl-Peter Schramm aus Scharrel, der im Minderheitenrat die Interessen der Saterfriesen vertritt.

Unmittelbar nach dem Parlamentarischen Frühstück begab sich der Minderheitenrat zum Gespräch mit dem Bundesratspräsidenten Daniel Günther. Zum allerersten Mal fand ein Treffen des Minderheitenrates mit einem Bundesratspräsidenten im Bundesrat statt. Dem aktuellen Bundesratspräsidenten liegen die nationalen Minderheiten am Herzen. Dies hat er in mehreren Reden als auch konkreten Taten in der Vergangenheit bewiesen. Deshalb freute er sich außerordentlich, dass dieses Gespräch zustande gekommen ist.

Auch Jon Hardon Hansen zeigte sich zufrieden nach dem Gespräch: „ Es freut mich sehr, dass Daniel Günther unsere Anliegen unterstützt. Sei es die Stärkung der Minderheitenrechte innerhalb der EU sowie unser Wunsch nach Verankerung der nationalen Minderheiten im Grundgesetz. Es liegt ein langer Weg vor uns, den wir nur gemeinsam gehen können.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.