• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Ein Wohnheim aus vielen „lebendigen“ Steinen

01.07.2017

Ramsloh Seit April gibt es das Wohnheim für Menschen mit Beeinträchtigung des Caritas-Vereins Altenoythe an der Mootzenstraße in Ramsloh. Am Freitag konnten die 20 Bewohner und die Mitarbeiter zusammen mit Angehörigen und Nachbarn das zehnjährige Bestehen der Einrichtung feiern. Insgesamt 120 Gäste waren geladen.

Begrüßt wurden diese von Einrichtungsleiterin Rita Moormann sowie der Bewohnervertretung mit Michelle Maaßen, Frank Ahrends und Corinna Heyen. Moormann freute sich über die vielen Besucher. Die Bewohner, ihre Angehörigen, Mitarbeiter und ihre Ehemänner/-frauen hätten viel Herzblut in die Vorbereitung des Festes gesteckt.

Zusammen mit Pfarrer Ludger Fischer wurde ein Gottesdienst gefeiert. Mitgestaltet wurde dieser von den Bewohnern sowie Caritas-Seelsorgerin Irene Block. Die Messe stand unter dem Motto „Ein Haus aus lebendigen Steinen“. „In und um ein Haus ist es nur schön, wenn es lebendig ist“, sagte Christina Schamberg (Hausleitung). Getreu dem Motto kamen Bewohner nacheinander nach vorne mit Steinen aus Pappe und brachten sie an einem Papphaus an. Auf jedem „Stein“ stand etwas anderes, wie Freude, Streiten oder Zusammenhalt. Ganz oben thronte „Gottesvertrauen“. Auch für die Gäste gab es kleine Steine mit Worten darauf.

Im Namen der Nachbarn überbrachte Hermann Dicken Glückwünsche. „Ruckzuck sind die zehn Jahre vorbei gegangen. Schön, dass ihr unsere Nachbarn seid“, sagte er und überreichte ein Geldpräsent an Moormann. Auch viele andere Gäste hatten Geschenke dabei.

Von den Bewohnern und Moormann gab es für alle 15 Mitarbeiter, dem Bundesfreiwilligendienstler, Tanja Zielinski (Bereichsleiterin Wohnen), Irene Block und Christel Henken (Sachausschuss Caritas) kleine Präsente. Christina Schamberg bekam einen Blumenstrauß.

Im Anschluss an den offiziellen Teil feierten alle zusammen noch ein rauschendes Sommerfest mit viel Musik, Gesang, Tanz und Gegrilltem. Für die Musik sorgte DJ „Null Problemo“.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.