• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

PROJEKT: „Gutes Beispiel für Eigeninitiative“

18.08.2006

BOKELESCH Saterlands Bürgermeister Hubert Frye lobte die Gemeinschaftsaktion. Die Räder stehen jetzt im Trockenen.

Von Wilhelm Hellmann BOKELESCH - Ein lang gehegter Wunsch der Eltern aus den Bauernschaften Bokelesch, Utende und Ubbehausen im Norden der Gemeinde Strücklingen ist in Erfüllung gegangen: Der von den Bokelescher Grashoppers errichtete Fahrradunterstand für Kinder, die auf ihrem Schulweg mit dem Rad zur Bushaltestelle bei der Johanniter-Kapelle fahren, wurde jetzt gemeinsam mit vielen Gästen und Helfern eingeweiht.

In einer gemeinsamen Aktion hatten die Grashoppers sowie die Gemeinde Saterland die Planungen aufgenommen. Während die Gemeinde das Gelände bei der Schulbuswartehalle herrichtete und gebrauchte Pflastersteine zur Verfügung stellte, übernahmen die Grashoppers die Pflasterarbeiten und den Aufbau des Fahrradunterstandes. Finanziell und materiell unterstützt wurden sie dabei durch die Jagdgenossenschaften Utende und Bokelesch, den Stahlhandel Benno Schulte sowie durch den Holzbaustoffhandel Hinrich Zwanefeld.

Saterlands Bürgermeister Hubert Frye dankte den Grashoppers für ihr Engagement, nachdem sie bereits im Frühjahr dieses Jahres die Schulbuswartehalle ebenfalls in Eigenregie saniert und generalüberholt hatten. Frye bezeichnete dies als ein gutes, nachahmenswertes Beispiel für Eigeninitiative, um etwas für „sich selbst“ in gemeinsamer Aktion zu schaffen. Nur so seien derartige Elternwünsche von der Kostenseite her noch finanzierbar.

„Dieser Fahrradstand ist für Euch gemacht! Pflegt und haltet ihn sauber, damit wir alle über viele Jahre noch Freude daran haben“, richtete Frye den Appell an die Kinder. Heinrich Steinemann, Sprecher der Grashoppers, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bei den Jagdgenossenschaften Utende und Bokelesch sowie bei der Gemeinde Saterland. „Wir haben den Bau des Fahrradstandes hier in Bokelesch gern finanziell unterstützt, da wir ja wissen, dass das Geld für die Kinder gut angelegt ist“, betonte der Sprecher der beiden Jagdgenossenschaften, Erich Lucassen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.