• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Kolpingfamilie Scharrel hat keine Nachwuchssorgen

13.12.2010

SCHARREL Die Kolping-Anstecknadel ist kein schlichtes „K-Abzeichen“, sondern ein Markenzeichen, betonte der Vorsitzende Heinz-Gerd Klären von der Kolpingfamilie Scharrel am Sonntagmorgen im Bonifatiushaus, als nach der Kolpinggedenkmesse 25 zumeist junge Männer und Frauen neu in die Kolpingfamilie aufgenommen wurden.

Mit dem Kolping-Zitat „Anfangen ist oft das Schwerste, treu bleiben aber das Beste“ wurden Sascha Bruns, Jolene Pörschke, Sandra Deddens, Chris Hanekamp, Eike Schröder, Andre Bischoff, Tobias Dziallas, Hendrik Hinrichs, Mark Kanne, Uwe Wilkens, Tobias Janssen, Fransiska Thoben, Stefanie Alberding, Sabrina Raikowski, Christof Wallschlag, Kerstin Hanneken, Patrick Werner, Florian Rieckmann, Mathias Wolke, Christian Lübbers, Timo Kröger, Hiltrud Janssen, Regina Alberding, Stefan Alberding und Ulla Naber als neue Mitglieder vom Kolpingvorsitzenden Heinz-Gerd Klären und dem 2. Vorsitzenden Frank Büter in die Kolpingfamilie Scharrel aufgenommen.

Während die Zahl der Mitglieder in den meisten Kolpingfamilien rückläufig ist, kann sich die Kolpingfamilie Scharrel schon seit Jahren über stetig steigende Mitgliederzahlen und große Aktivitäten in allen Altersgruppen freuen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.