• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Lob für erfolgreiche Reiterinnen

04.08.2014

Ramsloh Bei strahlendem Sonnenschein hieß Theo Fugel, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins (RuF) Saterland, am Freitagabend die Helfer des im Juli ausgerichteten überregionalen Reitturniers bei der Reitsporthalle in Hollen willkommen. Fugel bedankte sich noch einmal bei allen Helfern, die erst vor wenigen Wochen einmal mehr dafür gesorgt hätten, dass das große mehrtägige Reitturnier so erfolgreich und problemlos über die Bühne gehen konnte. Bevor die Anwesenden es sich dann bei Getränken und Spezialitäten vom Grill gemütlich machten, gab es noch eine ganz besondere Überraschung, zu der der Vereinsvorsitzende auch Saterlands Bürgermeister Hubert Frye (CDU) und den Kreistagsabgeordneten Leonhard Rosenbaum (CDU) willkommen hieß.

Die Dressurmannschaft der Klasse A hatte beim 66. Landesturnier in Rastede in der Mannschaftsdressur in der Klasse A die Landesmeisterschaft gewonnen (die NWZ  berichtete). Als frisch gekürte Oldenburger Landesmeister 2014 in der Mannschafts-Dressur Klasse A hieß Fugel Ann-Kathrin Bruns, Annika Deddens, Anna Hermes und Merle Geesen mit ihrer Mannschaftsführerin Susanne Bartjen unter dem Jubel der Gäste willkommen.

Insgesamt zehn Mannschaften waren in der Dressurprüfung Klasse A in Rastede an den Start gegangen. Und obwohl die Saterländer Dressurmannschaft um 0,10 Punkte hinter dem Ammerländer Reitclub in das Finale startete, gewannen sie die Kür im Finale mit 33,90 Punkten und verwiesen den Ammerländer Reitclub mit 33,30 Punkten auf den zweiten Rang. Fugel gratulierte den frisch gekürten Oldenburger Landesmeisterinnen zu ihrem „grandiosen Erfolg“ und überreichte ihnen Blumen.

„Aber nicht nur der Reitverein ist stolz auf seine so erfolgreichen jungen Reiterinnen, sondern auch die Gemeinde Saterland ist stolz auf die Erfolge dieser erfolgreichen Reiterinnen, die erst vor wenigen Wochen Kreismeister geworden sind“, unterstrich Bürgermeister Frye. „Diese Erfolge kommen nicht von ungefähr, sondern dafür haben die frisch gekürten Meister viele Stunden Arbeit und Training investieren müssen, die sich jetzt ausgezahlt haben“, sagte der Bürgermeister und dankte auch dem Verein und Vorstand. „Der RuF Saterland ist ein sehr aktiver Verein, der das Saterland auch über die Gemeinde hinaus als Aushängeschild vertritt und dafür sorgt, das Saterland noch bekannter zu machen.“

Glückwünsche gab es aber auch für die sehr erfolgreiche Dressurreiterin Nadine Seebauer vom RuF Saterland, die beim Oldenburger Landesturnier mit der Mannschaft des Kreisreiterverbandes Oldenburger Münsterland in der Klasse L startete und ebenfalls den ersten Platz unter allen Kreisreiterverbänden holte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.