• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Neues Team, neue Ideen

15.09.2018

Ramsloh Neues Gesicht am Laurentius-Siemer-Gymnasium (LSG) in Ramsloh: Nachdem Klaus Finsterhölzl erst im vergangenen Jahr seine Stelle als neuer Schulleiter angetreten hatte, ist nun mit Daniela Logemann auch eine neue Konrektorin an die Schule gekommen. Die 45-Jährige ist seit Beginn dieses Schuljahres am LSG und Nachfolgerin von Annette Jahn.

Doch die beiden sind sich nicht erst am LSG zum ersten Mal begegnet. „Wir kennen uns vom Gymnasium in Bad Zwischenahn-Edewecht aus der Fachgruppe Religion und passen als Team gut zusammen“, sagt Logemann. Genau wie Finsterhölzl unterrichtet sie Religion. Zudem gibt sie Unterricht in Geschichte. „Ich freue mich, dass es so flott gegangen ist“, sagt Finsterhölzl darüber, dass die Stelle der stellvertretenden Schulleiterin so schnell wieder besetzt werden konnte.

Gebürtig kommt die 45-Jährige aus Oldenburg, wohnt aber in Bad Zwischenahn (Ekern). Tätig war sie bereits an Schulen in Salzgitter-Bad, Hildesheim und zuletzt seit 2010 am Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht. Zudem hat sie sich zur Beratungslehrkraft ausbilden lassen und war im Schulvorstand tätig. Eine leitende Funktion habe sie bisher aber noch nicht an einer Schule gehabt.

„Ich wollte Verantwortung übernehmen und habe mir ein Betätigungsfeld gesucht, dass zu meinen Vorstellungen passt“, sagt sie über ihre Motivation, Konrektorin werden zu wollen. Das Gymnasium in Bad Zwischenahn-Edewecht, wo sie viel in den Jahrgängen fünf und sechs unterrichtet hatte, sei eines mit Sekundarstufe II und sehr notenorientiert gewesen. „Dabei gehen manche Dinge verloren. Ich habe selber Kinder in dem Alter und dort wurde zu wenig auf die Kinder selber geachtet.“ Die Klassen seien sehr groß gewesen, so dass nicht darauf geachtet worden sei, warum zum Beispiel ein Kind überhaupt schlechte Note habe. „Ich möchte Schule gestalten, im Rahmen der Möglichkeiten. Und die sind hier sehr umfassend. Ich möchte den Blick darauf richten, was Kinder brauchen“, so Logemann. Und das sieht auch Finsterhölzl so.

„Wir haben den Luxus der Zeit an unserer Schule, da wir auch nicht so viel korrigieren müssen wie Gymnasien mit Sek. II“, sagt er und spricht damit auch an, dass sich seit diesem Schuljahr die Situation in Bezug auf Lehrerabordnungen an andere Schulen (Grundschule, Haupt- und Realschule, Oberschule) verbessert hat. Waren es im ersten Halbjahr des vergangenen Schuljahres noch 53 Schulstunden pro Woche und im zweiten 75, die die Gymnasiallehrer an anderen Schulen unterrichten mussten, sind es jetzt nur noch 23 Stunden.

Somit können auch die Nachmittagsangebote wieder stattfinden. Zudem sind neben Logemann zwei weitere Lehrkräfte ans LSG gekommen: Julia Kröger (Geschichte, Englisch), die auch das Saterfriesisch-Wahlfach von Volker Kramer (jetzt am AMG) weiterführen kann, sowie Christian Pilz (Sport, Erdkunde). „Es ist wieder deutlich mehr Leben in der Schule als im letzten Jahr“, freut sich Finsterhölzl.

Den Lehrerabzug sieht er dabei aber auch als Chance an. „Wir wollen von anderen Schulformen lernen in Bezug auf pädagogisches Wirken“, sagt er. „Wir können unsere Ideen einbringen und Erfahrungen von anderen Schulen sammeln, um zu schauen, wie wir unsere Schule zu einer richtig guten machen können.“ Dabei wolle man ebenso versuchen, vom klassischen Frontalunterricht ein wenig wegzukommen.

„Wir sind gerade noch im Findungsprozess“, sagt Logemann. Jeder Schüler und Mitarbeiter solle später sagen können, dass er gerne an der Schule sei. Dafür soll auch das Leitbild, was noch aus den Anfängen stammt, verändert werden. Natürlich werden zudem Eltern, die 420 Schüler, 33 Lehrer und Mitarbeiter mit ins Boot geholt und können Ideen einbringen. „Wir wollen die Lehrkräfte begeistern für das pädagogische Tun und auch die Schülerschaft dafür gewinnen“, sagt Finsterhölzl.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.