• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Nach 1300 Schuss fällt der Adler

01.06.2019

Ramsloh Über viereinhalb Stunden hat das Königsschießen der „Tell“-Schützen an Christi Himmelfahrt insgesamt gedauert. Zahlreiche Schaulustige verfolgten das Schießen. Heinz Prahm schoss das Zepter, Niklas Sassen die linke Schwinge und Christian Dannebaum die rechte Schwinge ab. Erst nach gut 1300 Schuss Munition und fast eineinhalb Stunden gelang es dann dem einzigen Königsanwärter Frank Dumstorf den von Wilfried Hermes gefertigten Adler aus seinem Horst zu holen.

Ein Jubelschrei ging durch die Reihen der Zuschauer. Es gab viele Gratulationen und Umarmungen für den neuen Schützenkönig, der an diesem Samstag den noch amtierenden König Matthias Eilers mit Königin Theresa ablösen wird. Nach dem glorreichen Schuss auf den Adler ließ sich Dumstorf von Mitgliedern des Vorstands ins Festzelt tragen. Gemeinsam mit seiner Frau Anja wurde er bejubelt. Vorsitzender Stefan Dumstorf rief Frank Dumstorf als neue Majestät des Schützenvereins „Tell“ Hollen aus. Danach wurde noch lange zu den Klängen von „Moor-Event“ gefeiert.

Das neue Königspaar wird an diesem Samstag, 1. Juni, um 18 Uhr von den Schützen eingeholt und auf dem Festplatz feierlich proklamiert. Abends wird der Königsball mit der Liveband „Skyline“ gefeiert. Gestartet wird der Samstag um 10 Uhr mit einer Schützenmesse in der Kirche, die von der Jugendschützenkapelle mitgestaltet wird. Anschließend ist im Festzelt ein Frühschoppen für die Schützen angesagt. Um 17 Uhr treten die Schützen auf dem Festplatz an der Schulstraße an, um den neuen Kinderthron zu inthronisieren. Um 18 Uhr rücken sie mit dem noch amtierenden Königspaar samt Throngefolge aus, um die neuen Majestäten einzuholen, zu proklamieren und das bisherige Königspaar zu verabschieden. Gleichzeitig findet auf dem Festplatz die Ordensverleihung statt.

Am Sonntag, 2. Juni, treten die Schützen um 13.30 Uhr auf dem Festplatz an, um ab 14 Uhr die Nachbarvereine zu empfangen. Unter musikalischer Begleitung der Jugendschützenkapelle „Tell“ Hollen setzt sich der Festmarsch in Bewegung. Nach der Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal geht’s zurück zum Festplatz. Im Festzelt treffen sich die Schützen dann zu „Tanz mit Franz“.

Für die Kinder gibt es ab 15 Uhr einen Spiele-Nachmittag, Hüpfburg, Karussell, Schieß- und Losbude. Alle sind zum Schützenfest eingeladen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.