• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Neuer Kleiderladen auf über 200 Quadratmetern

18.03.2019

Ramsloh Der DRK-Kleiderladen an der Hauptstraße 505 in Ramsloh hat in dieser Woche erstmals seine Türen geöffnet. Im Beisein der ehrenamtlichen Helfer sowie einiger Gäste eröffneten Elisabeth Lübbe, Leiterin für Wohlfahrt und Soziales beim DRK-Kreisverband, und Antonius Lamping, Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverbandes, die neue Einrichtung. Lübbe hieß neben Lamping den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Bernhard Möller, Bürgermeister Thomas Otto, Pfarrer Ludger Fischer, eine Abordnung der Kleiderkammer aus Garrel sowie Vertreterinnen der DRK-Bereitschaft Sedelsberg willkommen.

Nach Jahren habe es jetzt endlich geklappt, einen dritten DRK-Kleiderladen neben den bereits bestehenden in Molbergen und Garrel in Ramsloh einzurichten. Bereits nach kurzer Zeit konnten hierfür 18 Ehrenamtliche gewonnen werden. Die Leitung des Ladens hat Marianne Vieweg übernommen. Einen großen Dank richtete Lübbe an die Ehrenamtlichen, die in den vergangenen Wochen Großartiges geleistet hätten, galt es doch, unter anderem unzählige Kleidungsstücke durchzusehen und zu sortieren. Worte des Dankes fand auch Vieweg, die sich wünschte, dass die ehrenamtlich Tätigen zu einer großen und guten Gemeinschaft zusammenwachsen.

„Kleiderkammern einzurichten ist eine sehr ehrenvolle Aufgabe, um sozial schwächeren Mitmenschen zu helfen“, sagte Lamping. Diese ehrenamtliche Aufgabe sei mit Löhnen nicht zu bezahlen. Überrascht zeigte er sich von der großen Zahl der ehrenamtlich tätigen Frauen, und noch mehr darüber, dass zwei Männer die Runde ergänzen. „Ohne Frauen wie Dich, wäre solch eine Arbeit, wie die Einrichtung des Kleiderladens hier gar nicht möglich“, richtete sich Lamping an Lübbe.

Mit einer Kaffeetafel mitten im Kleiderladen wurde dieser dann für eröffnet erklärt. Er befindet sich direkt neben dem Rathaus. Dort konnte das DRK ein leerstehendes Ladenlokal anmieten, das renoviert wurde und jetzt über 200 Quadratmeter Ladenfläche umfasst. Der Laden gibt Kleidung an jedermann ohne Prüfung einer Bedürftigkeit ab. Während der Öffnungszeiten (dienstags, 15 bis 18 Uhr, donnerstags, 9 bis 12 Uhr) besteht auch die Möglichkeit zur Abgabe von unter anderem Kleidung, Wäsche, Schuhen, Handtüchern, Bettwäsche, Baby- und Kindersachen sowie Elektrokleingeräten für den Haushalt. Zudem gibt es einen Kleidercontainer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.