• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Versammlung: Ludger Fischer bleibt Vorsitzender des Bildungswerks

11.04.2018

Ramsloh Pfarrer Ludger Fischer wird auch weiterhin 1. Vorsitzender des Bildungswerkes Saterland bleiben. Einstimmig wurde Fischer am Montagabend auf der Mitgliederversammlung im Pfarrhaus Ramsloh wiedergewählt. Den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden bekleidet ab sofort der Bürgermeister der Gemeinde, Thomas Otto. Er folgt auf den ehemaligen Bürgermeister Hubert Frye, der auf eine erneute Kandidatur verzichtete. Für die langjährige Tätigkeit Fryes bedankte sich Fischer. Er habe sich über viele Jahre sehr engagiert eingebracht, so der Vorsitzende.

Neu im Vorstand des Bildungswerkes ist auch Stefanie Schwieger von der Gemeinde Saterland. Sie wird künftig das Amt der Schriftführerin bekleiden. Zur Kassenführerin wurde Barbara Lenz wiedergewählt, Rechnungsprüfer sind Erika Strotmann und Heinz Steenken.

In seinem Bericht blickte Fischer auf das vergangene Jahr zurück. Insgesamt wurden in 2017 im Saterland 579 Unterrichtsstunden gegeben – 58 Stunden mehr als 2016. In Sedelsberg haben davon 32 Stunden stattgefunden. Hier seien jedoch auch des Öfteren Kurse im kreativen Bereich ausgefallen, weil es nicht genügend Anmeldungen gab. In Scharrel gab es im vergangenen Jahr keine Veranstaltungen des Bildungswerkes.

268 Stunden gab es 2017 in Ramsloh. Gut angenommen wurden vor allem diverse Computerkurse oder die Young-Go-Kurse in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat. Die 279 Unterrichtsstunden in Strücklingen verteilen sich größtenteils auf die Parens-Kurse und das Autogene Training. Gerade die Parens-Kurse wären sehr beliebt, was auch auf die steigenden Geburtenraten zurückzuführen sei, sagte Fischer. Als Höhepunkte nannte Fischer den Besuch des Domkapitulars Reinhard Molitor aus Osnabrück und die Matthäus-Passion in friesischer Sprache.

In Zukunft möchte das Bildungswerk noch mehr mit den Schulen und Kindergarten zusammenarbeiten. Auch der Kontakt zu Vereinen und Gruppen soll bestehen bleiben. Des Weiteren sucht das Bildungswerk ehrenamtliche Helfer für die Betreuung der Kurse und Referenten. Brigitte Bott und Barbara Lenz wollen nun etwas kürzer treten, und sollen durch neue Helfer entlastet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.