• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Kirche: Mit der Pfarrgemeinde zum Pilgerort Lourdes

03.01.2020

Saterland /Lourdes Der Pfarreirat der katholischen Kirchengemeinde St. Jakobus Saterland in Ramsloh plant für den Herbst 2020 eine Gemeindepilgerfahrt nach Lourdes in Südwestfrankreich. Die Fahrt soll in den Herbstferien vom 16. bis zum 24. Oktober stattfinden. Die Reisekosten betragen 899 Euro im Doppelzimmer (255 Euro Einzelzimmerzuschlag) und beinhalten die Busfahrt, die Übernachtungen, das Frühstück und die Abendessen unterwegs sowie die Mittagsmahlzeiten in Lourdes.

Die Teilnehmerzahl ist auf 48 Personen begrenzt. Anmeldungen für die Pilgerfahrt sind ab sofort im Pfarrbüro möglich. Die Anmeldefrist endet am 29. Februar. Berücksichtigt werden die Teilnehmer nach dem Eingang der Anmeldungen. Im März 2020 wird es dann eine Informationsveranstaltung zu der geplanten Pilgerfahrt geben.

„Wir freuen uns schon sehr auf diese Pilgerfahrt“, betonen Pfarrer Ludger Fischer und Pfarreiratsvorsitzender Georg Pugge, denn schließlich sei Lourdes einer der weltweit am meisten besuchten Wallfahrtsorte.

Die Wallfahrten nach Lourdes begannen im Jahr 1858, nachdem es in der Zeit vom 11. Februar bis zum 16. Juli 1858 insgesamt 18-mal zu Marienerscheinungen gekommen sein soll.

Der damals 14-jährigen Bernadette soll an der Grotte von Massabielle beim Fluss Gave de Pau wiederholt die Mutter Gottes erschienen sein. Während einer dieser Visionen legte Bernadette eine Quelle in der Grotte frei, deren Wasser als heilkräftig gilt. Jährlich pilgern vier bis sechs Millionen Besucher nach Lourdes und Tausende nehmen Bäder im Quellwasser im festen Glauben an eine mögliche Heilung.

Die Anreise erfolgt am Freitag, 16. Oktober, vom Saterland aus über Reims nach Chateau-Thierry, das auf halber Strecke zwischen Reims und Paris in der Champagne liegt. Einen Tag später wird dann die französische Hauptstadt besichtigt. Am 19. Oktober geht es dann zum Gnadenort Lourdes. Hier nimmt die Pilgergruppe unter anderem am internationalen Gottesdienst, dem gemeinsamen Kreuzweg, der Krankensegnung und der Lichterprozession teil. Die Rückfahrt erfolgt über Toulouse, Carcassonne, Beziers und Nimes sowie den Wallfahrtsort des Nationalheiligen Nikolaus von Flüe in der Schweiz zurück ins Saterland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.