• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Schüler halten Tradition hoch

12.05.2017

Ramsloh Sie halten mit ihrer Begeisterung die saterfriesische Sprache lebendig: 19 Schülerinnen und Schüler aus dem Saterland stellten am Mittwochnachmittag im Rathaus in Ramsloh ihre besonderen Lesefertigkeiten in der alten Sprache unter Beweis. In fünf Altersgruppen kämpften sie bei der Abschlusslesung des 27. plattdeutschen und saterfriesischen Lesewettbewerbs an den Schulen im Oldenburger Land um den Gesamtsieg. Qualifiziert hatten sie sich für das Finale mit einem Sieg bzw. Platz zwei (Grundschulen) bei den schulinternen saterfriesischen Lesewettbewerben. Im Oldenburger Land organisiert die Oldenburgische Landschaft den Lääswettstriet.

Schwere Aufgabe für Jury

Vor den fünf Jury-Mitgliedern Monika Olling, Ulrike Rieger, Anne Wilkens, Christa Hinrichs und Johanna Evers lasen die 19 Schüler u.a. Passagen aus dem von der anwesenden Gretchen Grosser ins Saterfriesische übersetzten Janosch-Buch „Oo, wät fluch is Panama“ vor oder auch aus „Dät Ooldenhuus“. Bewertet wurden die Aussprache, Sinn­erfassung und die Lesetechnik. „Die Jury hatte einen harten Job“, sagte Ingeborg Remmers, Fachberaterin für Saterfriesisch, vor der Verkündung der mit Spannung erwarteten Ergebnisse. Auch Jury-Mitglied Johanna Evers lobte das hohe Niveau der Lesebeiträge der Schüler, die von ihren Eltern begleitet wurden.

Sieger und Platzierungen

Klasse 3: 1. Leon Blechschmidt (Grundschule Scharrel/Litje Skoule Skäddel), 2. Simon Schade (GS Scharrel), 3. Hannes Niehüser (GS Ramsloh), 4. Mona Block, Mara Reens (beide Marienschule Strücklingen), Femke Dannebaum (GS Ramsloh)

Klasse 4: 1. Lena Blechschmidt (GS Scharrel), 2. Julian Awick (GS Scharrel), 3. Henning Bartels (GS Ramsloh), 4. Fabienne Liebing, Alina Arens (beide Marienschule Strücklingen), Nora König (GS Ramsloh)

Klasse 5/6: 1. Emma Niehüser (5. Klasse, Lauren­tius-Siemer-Gymnasium), 2. Maren Niemeyer (Klasse 6, Schulzentrum Saterland, Realschule), 3. Fabian Rudloff (Klasse 6, SZS, Hauptschule)

Klasse 7/8: 1. Anna Klären (7. Klasse, LSG), 2. Jamy Lee Willms (7. Klasse, SZS, Realschule)

Klasse 9/10: 1. Simone Waldecker (9. Klasse, SZS, Hauptschule), 2. Ann-Sophie Evers (9. Klasse, LSG)

Vor der Entscheidung bekamen die Zuhörer noch einen Film auf Saterfriesisich zu sehen, der von der Moorlandschaft des Saterlandes erzählte. Kreiert wurde er von der Sprach-AG des Lauren­tius-Siemer-Gymnasiums.

Den ersten Platz feierten Leon Blechschmidt aus Scharrel von der Litje Skoule Skäddel/Grundschule Scharrel (Altersgruppe 1, 3. Schuljahr), seine Schwester Lena Blechschmidt von der Litje Skoule Skäddel (Altersgruppe 2, 4. Schuljahr), Emma Niehüser aus Ramsloh vom Laurentius-Siemer-Gymnasium (Altersgruppe 3, 5./6. Schuljahr), Anna Klären aus Scharrel vom Laurentius-Siemer-Gymnasium (Altersgruppe 4, 7./8. Schuljahr) und Simone Waldecker aus Scharrel vom Schulzentrum Saterland/Hauptschule (Altersgruppe 5, 9./10. Schuljahr).

„Es ist ein schönes Gefühl, den ersten Platz belegt zu haben“, freute sich der neunjährige Leon Blechschmidt. Warum er teilgenommen hat? „Meine Klasse 3a wollte komplett mitmachen. Außerdem ist meine Mutter mal Landessiegerin beim saterfriesischen Lesewettbewerb geworden. Zu Hause sprechen mein Vater und mein großer Bruder manchmal Saterfriesisch.“ Unter seinen Mitkonkurrenten war auch sein bester Freund und Klassenkamerad Simon Schade, der am Ende den zweiten Platz in der Altersgruppe 1 belegte.

Alle Finalisten erhielten eine Urkunde, das Buch „Oo, wät fluch is Panama“, eine Familienkarte für das Landesmuseum für Natur und Mensch in Oldenburg und eine Tüte Sonnenblumensamen. Die Sieger, Zweiten und Dritten bekamen zudem einen LzO-Spargutschein.

Erhalt der Sprachkultur

Der stellvertretende Landrat des Landkreises Cloppenburg, Bernhard Möller, der Bürgermeister der Gemeinde Saterland, Hubert Frye, der Referent für Plattdeutsch und Saterfriesisch der Oldenburgischen Landschaft, Stefan Meyer, sowie Gerhard Henken von der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) hielten Grußworte. Als Gast war auch die Landtagsabgeordnete Renate Geuter (SPD) anwesend. Bürgermeister Frye lobte den Lesewettbewerb als eine tolle Aktion, die dazu beitrage, die besondere saterfriesische Sprachkultur, auf die man stolz sein könne, zu erhalten.

Zum Ausklang sangen die Teilnehmer noch gemeinsam das Lied „Seelter Läid“.