• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 22 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
B 213 bei Emstek nach Unfall in beiden Richtungen gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Kalkhoff-Stiftung: Schülerzeitung mit Preis geehrt

02.12.2014

Ramsloh Die seit 13 Jahren bestehende Heinrich Kalkhoff-Stiftung hat am Sonntagabend im Rathaus in Ramsloh im Rahmen ihrer Stiftungsversammlung fünf Projekte im Landkreis Cloppenburg mit insgesamt 10 500 Euro gefördert. Den mit 2500 Euro dotierten Heinrich Kalkhoff-Preis 2014 erhält das Laurentius-Siemer Gymnasium (LSG) für die Online-Schülerzeitung „Laurentinews“.

„Uns war es Ansporn dieses Projekt zu unterstützen und andere Schulen zu inspirieren, diesem Beispiel zu folgen“, sagte Beiratsvorsitzender Dr. Wolfgang Wiese. Reinhard Walter stellte mit den Redakteuren „Laurentinews“ vor. Erst im Sommer dieses Jahres waren die Redakteure vom Spiegel in Hamburg für ihre vielschichtigen Themen und meinungsstarken Stücke ausgezeichnet worden (die NWZ  berichtete). Jule Thomes bekam den von der Joachim Herz-Stiftung ausgelobten Preis für Wissenschaftsjournalismus für ihren Artikel „Warum Katzen nie auf ihre Marmeladenseite fallen“.

Die jungen Redakteure boten den Anwesenden einige Themen ihrer vielschichtigen Arbeit, unter anderem zeigten sie Ausschnitte aus dem Interview mit Ministerpräsident Stephan Weil.

Mit dem Meister-Stipendium „Zweiradmechaniker“ wurde Alexander Unbefug von der Firma Derby Cycle aus Cloppenburg ausgezeichnet. Der Zweiradmechaniker errang den Kammersieg bei der Gesellenprüfung mit der Durchschnittsnote 1,7 und machte anschließend seine Meisterprüfung. Der 27-jährige in Sibirien geborene Unbefug sei ein Beispiel gelungener Integration, betonte Wiese. Unbefug nahm den mit 1000 Euro dotierten Preis entgegen.

1500 Euro bekam das Projekt „Bewerberfachtage“ der Marienoberschule Cloppenburg. Konrektorin Simone Hegger-Flatken freute sich, zum dritten Mal ein Projekt ihrer Schule vorstellen zu dürfen. In der einwöchigen Berufsorientierung geht es um handlungsorientiertes Training zur Realisierung von Ausbildungswünschen.

Weiterer Preisträger war die Strahlemann-Initiative von Herbert Feldkamp aus Cloppenburg. Sehr erfolgreich läuft die Initiative Jobs für Jugendliche, in der benachteiligte Schüler von Paten aus der Wirtschaft von der Klasse 8 bis zur Ausbildung begleitet werden. Das neueste Projekt „Talent Company“ bringt Unternehmen und Schüler zusammen und sorgt dafür, dass Schüler ohne Berufsvorstellungen ihre Talente erkennen und nutzen. Die Strahlemann-Stiftung hat mehr als 1000 Jugendlichen auf diese Weise einen Arbeitsplatz vermittelt. Zur Anschubfinanzierung gab es eine Förderung in Höhe von 2000 Euro.

Als ein besonderes Projekt bezeichnete Wiese die Solar- Rallye, die seit sieben Jahren von der Stiftung in Cloppenburg ausgetragen wird. Mit der Förderung von 3500 Euro werden Solarbausätze gekauft, die von Jungen und Mädchen für die Rallye aufgebaut werden. Bei dem Projekt setzen sich junge Menschen mit regenerativen Energien auseinander.

Auf der Versammlung erfreute Klaus-Dieter „Zebu“ Hildebrand mit den Schülern Alina Helmers, Florian Wilkens, Aysche Babel und Lea Heynen aus der Klasse 10R 1 des Schulzentrums Saterland mit musikalischen Darbietungen die Gäste.

Alljährlich am 30. November, dem Geburtstag des Stiftungsgebers, findet die Versammlung statt.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.