• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Saterland

Jahreshauptversammlung: Stefan Machatzke gewinnt nur knapp

20.04.2010

STRüCKLINGEN Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Strücklingen-Elisabethfehn standen die Neuwahl der Position des Bereitschaftsleiters und die der Schriftführerin. Zur vorgeschlagenen Wiederwahl von Stefan Machatzke wurde aus der Versammlung als zweite Kandidatin Frauke de Vries vorgeschlagen.

In geheimer Abstimmung entfielen 28 Stimmen auf den bisherigen Bereitschaftsleiter Stefan Machatzke und 23 Stimmen auf Frauke de Vries; zwei Mitglieder enthielten sich der Stimme. Stefan Machatzke nahm die Wahl zum Bereitschaftsleiter für die nächsten zwei Jahre an und versprach sich auch weiterhin zum Wohl der DRK-Bereitschaft zu engagieren.

Fachbereichsleiter gewählt

Schriftführerin Rosi Heinel wurde ebenfalls in ihrem Amt bestätigt. Die Kassenführung wird künftig von Willi Specken und Christian Schönhöft geprüft. Bei der Wahl der Leiter der Fachbereiche wurden Carsten Brumund (Leiter des Fachbereiches Sänitätsdienst), Sandra Mühring (Leiterin Gruppenraum/Bekleidung), Frauke de Vries (Leiterin der Ausbildung), Heino de Vries (Leiter Technik und Sicherheit), Sabine Baltruschat (Leiterin der Blutspende), Marcel Machatzke (Leiter des Fachbereiches Altkleider) sowie Alexander Schönhöft (Leiter des Fachbereiches Internet) in ihren Ämtern bestätigt.

In seinem Jahresbericht verwies Machatzke auf ein äußerst arbeitsreiches Jahr, in dem die DRK-Helfer wiederum viele Stunden ehrenamtlich geleistet haben. So führte der Fachbereich Blutspende insgesamt 17 Blutspendetermine durch. Dabei kamen insgesamt 1782 Blutspender zu den Terminen. Zehn Spender wurden für die 50. Blutspende, 6 Spender für die 75. Blutspende und einer für die 100. Blutspende geehrt. Die Helfer brachten dafür 1024 Stunden auf.

Der Fachbereich Altkleider sammelte insgesamt fast zehn Tonnen Altkleider und der Fachbereich Ausbildung bildete 595 Personen in 53 Kursen aus. Dabei wurden von den Ausbildern 768 Stunden Dienst geleistet.

28 Sanitätsdienste

Der Rettungsdienst betreute auch im vergangenen Jahr die Corona-Sportgruppe in Barßel an 36 Abenden und übernahm 28 Sanitätsdienste, etwa bei Reitturnieren, beim Karneval in Ramsloh, beim Straßenflohmarkt in Elisabethfehn, beim Hafenfest in Barßel oder bei diversen Tanzveranstaltungen in Tange.

Bei den Sanitätsdiensten wurden 1987 Dienststunden geleistet. Zudem fuhr der Rettungsdienst 184 Einsätze, eine Steigerung um 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die First Responder Gruppe mit ihren 15 Kameraden aus der Feuerwehr und dem DRK wurden zu 56 Einsätze gerufen. Zum Abschluss der Veranstaltungen wurden noch langjährige DRK-Mitglieder ausgezeichnet. Während Carsten Brumund für seine zehnjährige Zugehörigkeit zur Bereitschaft geehrt wurde, erhielten Heiko und Ute Sobing, Tobias Janssen, Helmut Lammers und Jan Wasserthal eine Auszeichnung für fünfjährige DRK-Zugehörigkeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.