• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Schortens

Bürgervereine: Brunnengemeinschaft nimmt erste Hürde

30.06.2016

Grafschaft Beinahe sah es so aus, als würde sich auch in diesem Jahr bei der Mitgliederversammlung des Vereins der Grafschafter niemand finden, der im September das Amt des Brunnenmeisters übernehmen wird. Doch dann meldete sich Diedrich Emken: „Ich mach’s.“

Der 49-jährige selbstständige Fliesenleger war 2006/07 schon einmal Brunnenmeister, konnte sein Amt damals aber nur kurzzeitig ausüben, weil er beruflich längere Zeit im Ausland zu tun hatte. Das Amt des Brunnenmeisters blieb damals die meiste Zeit verwaist, Emkens Frau Ramona, amtierende Brunnenkönigin an der Seite von Brunnenmeister Thomas Blütgen, übernahm damals die Aufgaben ihres Mannes. Diedrich Emken, auch in der Feuerwehr aktiv, mahnte aber bereits an, sich jetzt schon Gedanken zu machen, wer ihm nächstes Jahr folgen wird: „Das kann ja nicht jedes Jahr so eine Hängepartie werden.“

Sein Amt als Nachfolger von Brunnenmeister Thomas Blütgen tritt Diedrich Emken auf dem Brunnenfest an. Gefeiert wird das große Dorffest der Grafschafter zweieinhalb Tage lang vom 9. bis 11. September mit Umzügen der geschmückten Korsowagen, mit großem Flohmarkt, großer Brunnenfete, mit Seniorennachmittag, Zeltgottesdienst und kleiner Kirmes. Auch einen Wettbewerb im Tauziehen soll es wieder geben, berichtete Vorsitzender Jan Homrighausen vom aktuellen Stand der Planungen. In Kürze können sich Teams für das Kräftemessen melden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Freudig und mit Beifall quittierten die Grafschafter die Mitteilungen von Bürgermeiste Gerhard Böhling zum Ausbau des Schul- und Kindergartenstandortes Glarum und den Plänen für eine neue Turnhalle.

Wie berichtet, soll der Standort kräftig aufgewertet werden. Geplant ist der Bau einer Mensa und Krippe beim Kindergarten, die benachbarte Grundschule erhält zusätzliche Klassenräume. Die stark sanierungsbedürftige Turnhalle, die vor allem vom TuS Glarum und für den Schulsport genutzt wird, soll abgerissen werden. Stattdessen ist in enger Absprache mit den Nutzern ein Neubau in Höhe der Langsamstraße geplant. Insgesamt sollen in Glarum gut drei Millionen Euro investiert werden.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.