• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Schortens

SCHÜTZENFEST: Christian Mattew neuer König

21.07.2008

SILLENSTEDE Sillenstede wurde am Freitag und Sonnabend seinem Slogan vom „Dorf im Sonnenschein“ nicht gerecht: Der anhaltende Regen trug wesentlich dazu bei, dass der Besuch beim Schützenfest nicht ganz den Erwartungen der Organisatoren entsprach. Die nach alter Tradition vorgesehene Proklamation des neuen Königshauses vor dem ehemaligen Verwaltungsgebäude musste ins Festzelt verlegt werden. Das tat jedoch der Stimmung beim neuen König Christian Mattew und seinem Gefolge keinen Abbruch.

Begonnen hatte das Schützenfest am Freitagabend mit einer Disco. Bereits hier zeichnete sich rückläufige Resonanz ab. „Der Besuch hätte besser sein können, die Stimmung kaum“, fasste Präsident Matthias Busch zusammen. Die Gäste kamen auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Das galt auch für die Schulkinder aus dem Ort, die sich am Sonnabend zahlreich im Schützenlokal Ohmstede einfanden, um unter Leitung und Aufsicht von erfahrenen Schützen in den Wettbewerb um die Königswürden einzutreten. Während sich die Schützen noch mit der Auswertung der Ergebnisse beschäftigen mussten, vergnügten sich die Jugendlichen bei der neu ins Programm genommenen Kinder-Disco im Zelt und in den Regenpausen auf dem Platz an Fahr- und Verkaufsgeschäften.

Präsident Matthias Busch leitete dann die Proklamation der Jugendkönige als Höhepunkt des Jugendschützenfestes ein, die dann von Wolfgang Tammen vorgenommen wurde. Königspaar der Sillensteder wurden Davian Bock und Verena Eilts, unterstützt von Lukas Fleßner und Celine Saueressig als Vizepaar. Dazu gab es Ritterpaare aus allen Jahrgängen.

Für die Schützen wurde es dann gegen Abend ernst: Auf den Ständen waren Königs- und Kaiserscheiben aufgelegt, auf die genau 75 Minuten geschossen werden konnte. Der Ausmarsch zum alten Rathaus fiel dann jedoch ins Wasser. Die dort versammelten Sillensteder wurden zum Festplatz gerufen, wo die Schützen unter musikalischer Begleitung von zwei Musikzügen ins Festzelt einzogen.

Gäste von Bürgerverein und Feuerwehr sowie Abordnungen befreundeter Schützenvereine aus Tettens, Accum, Roffhausen und Wilhelmshaven begrüßte Präsident Matthias Busch. Als amtierender König hatte er ein letztes Mal Gelegenheit, mit Hauptmann Hartwig Schröder die Front der Schützen und der Spielleute abzuschreiben.

Als Höhepunkt folgte die Proklamation des neuen Königs Christian Mattew, der Bernd Horstmann zu seinem Adjutanten berief. Kaiser der Schützen ist in diesem Jahr Jan Bölts, neuer Jugendkönig ist Heiko Schröder, er muss in seinem Königsjahr auf einen Adjutanten verzichten. Den besten Schuss nach dem König hatte Hartwig Schröder abgegeben, der Seniorenpokal ging an Wolfgang Tammen. Dieser wurde im Laufe des Festabends noch für 40-jährige und Manfred Ohmstede für 50-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein ausgezeichnet.

Das Dorfpokalschießen ist in diesem Jahr trotz eines Missverständnisses noch gut gelaufen. Dabei wurden Christian Stefan und Annegret Haae als Bürgerkönigspaar sowie Jörg Schulz und Angela Neunaber als Kaiserpaar ermittelt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.