• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Schortens

Aqua Fit muss wieder schließen

30.10.2020

Schortens Drei Wochen nach der Öffnung des Schortenser Hallenbades Aqua Fit für den öffentlichen Badebetrieb ist erst mal wieder Schluss mit Schwimmen: Das Bad muss wie zahlreiche weitere Einrichtungen im ganzen Land im Zuge des so genannten Lockdowns ab Montag, 2. November, ebenfalls schließen. Noch wisse er nicht, ob das auch für das Schulschwimmen oder den Vereinssport gelte, sagte Schortens’ Bäderleiter Peter Kramer am Donnerstag auf Nachfrage. Öffentlicher Badebetrieb findet ab Montag aber erst mal nicht mehr statt – so wie es aussieht für den gesamten November. Was im Dezember wieder möglich ist, ist völlig ungewiss.

Das Aqua Fit hatte Mitte März bereits eine siebenmonatige Corona-Zwangspause einlegen müssen. Erst Mitte September kehrten unter strengen Auflagen und mit Hygienekonzepten die DLRG und der Heidmühler FC zurück, inzwischen nutzen auch neun Schulen das Bad für den Schwimmunterricht. Zu Beginn der Herbstferien startete dann mit mehreren Zeitfenstern auch wieder der öffentliche Badebetrieb.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.