• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Schortens

Kabarett: Wilde Achterbahnfahrt durch Reformkurs

19.03.2018

Schortens Seit 2015 gibt es wieder Kabarett aus Schwabing, und die „Vier“ zeigten am Freitag im Bürgerhaus Schortens ein überraschendes Revival: Doch was Caroline Ebner, Norbert Bürger, Frank Smilgies und Sebastian Rüger als neues Hausensemble der Lach- und Schießgesellschaft boten, erfüllte nicht die Erwartungen aller Besucher: Die sehnten sich nach dem Fernsehkabarett der 50er und 60er Jahre.

Das neue Quartett hat sich von der Spielart der Schwabinger Kleinkunstbühne abgewendet und sich von der Tagespolitik gelöst. Dafür griff es gesellschaftliche Entwicklungen in interessanter, aber für viele gewöhnungsbedürftiger Form an. Es gab ein kunstvoll verdrehtes, wirbelsturmartiges Sprachspiel, mit dem sich das Quartett gegen die Politik in Deutschland und den „Irrsinn in Europa“ wehrt. Dafür war genaues Zuhören und Konzentration angesagt, weil sonst das Aktuelle im Absurden entgleiten konnte.

„Preiheit der Fresse“ ist eine der Verdrehungen, und ist bis auf den Vertreter der Rechten, der „Klartext“ spricht, ein Stilmittel aus dem Wahlkampf. Bei den Solis gefiel als sehr nachdenkliche Nummer die Trump-Parodie. Aktuell der Vortrag von Professor Brettschneider, Dozent für Asozialpädagogik, über Helikoptereltern, die ihre Tochter bei der ersten Fahrradfahrt ins 150 Meter entfernte Uniseminar vorsichtshalber im Auto auf dem Fahrradstreifen begleiten.

Ein theatralisches Glanzstück war die Achterbahnfahrt im Reformkurs, dem wildesten Fahrgeschäft im Europa-Park, (F)rust, die mit Körperbewegungen und Geschrei „Ihr fahrt in ‘ner ganz anderen Bahn, ihr zwei“, simuliert wird.

Am Klavier mit der zierlichen Caroline Ebner und Hartschalenkoffer-Drums und der Gitarre - einen hammermäßigen Sound als Überleitung bieten die Münchener auch musikalisch Ungewohntes. Als Parodie mit am schönsten das Englisch-Training zweier Oberbayern: „How goes?“ - „Must! And self?“ - „Fills already.“ - „Häh??“ - „Passt scho“ – aber nicht mehr notwendig – Brexit!

Nein – sie müssen wiederkommen, die „Vier“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.