• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Schortens

Klimaprojekt: „Schöner Anfangserfolg“ fürs Stadtradeln

28.06.2018

Schortens Ein schöner Anfangserfolg war das erstmals landkreisweit veranstaltete Klimaschutzprojekt „Stadtradeln“, bei dem in den drei Aktionswochen im Mai auch etliche Schortenser in die Pedale getreten sind.

Neun Mannschaften und Gruppen mit insgesamt 329 aktiven Radfahrern hatten sich registrieren lassen, berichtete Schortens’ Klimaschutzbeauftragter Carsten Töpel am Mittwochabend im Fachausschuss Planen, Bauen und Umwelt. Die Schortenser Stadtradler  haben in drei Wochen insgesamt 18 842 Kilometer zurückgelegt und damit knapp den halben Äquator umrundet.

Für das Klima hat das  auch sein Gutes, so der Klimaschutzmanager. Dadurch, dass auf das Auto verzichtet und die Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt wurden, seien drei Tonnen Kohlendioxid vermieden. Töpel rechnete mit 142 Gramm CO2 pro Personen-Kilometer.

Das Projekt „stadtradeln“

Am landkreisweiten Stadtradeln haben in den drei Aktionswochen im Mai insgesamt 568 Radfahrer teilgenommen und dabei in Summe 76 828 Kilometer zurückgelegt.

Das Stadtradeln fand erstmals frieslandweit statt, beteiligt hatten sich die Städte Jever und Schortens, die Gemeinde Wangerland und einzelne Radfahrer aus den anderen Kommunen.

Der Landkreis hatte zur Teilnahme an der bundesweiten Aktion aufgerufen – als Beitrag zum Klimaschutz. Denn wer aufs Auto verzichtet, vermeidet klimaschädliches CO.

Für die Teilnahme wurden Preise in zwei Kategorien ausgelobt: zum einen für die Grundschulen und zum andren für die Teams.

Die Landessparkasse zu Oldenburg hat für die verlässlichen Grundschulen den Preispool ausgerichtet.

Den ersten Platz belegte die Grundschule Heidmühle (300 Euro), Platz 2 sicherte sich die Grundschule Schortens (200 Euro) und über einen Bestellgegenwert von Schulmaterialien von 100 Euro kann sich die Grundschule Jungfernbusch freuen.

Für die drei erstplatzierten Teams gibt es zudem eine kleine Auszahlung aus dem Klimaschutzbudget der Stadt Schortens. Diese Preise von je 150 Euro gehen an „Freesen­storm“ (Wolfgang Stumpf), an den Friesischen YuGiOh Club (mit Nico Meints und Eric Töpel) sowie an das Team RUZ Schortens (Ina Rosemeyer) mit 100 Euro.

Das Stadtradeln soll als wiederkehrendes Veranstaltungsformat ab sofort im jährlichen Intervall im Landkreis Friesland fest verankert werden, hieß es im Ausschuss.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.