• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Schortens

Erinnerungsstücke der Dorfgeschichte gesammelt

17.04.2019

Sillenstede Ein Protokollbuch von 1850 oder die Original-Satzung des Sillen­steder Kriegervereins von 1888: Historische Dokumente wie diese werden künftig für die Öffentlichkeit zugänglich in einem modernen Archivraum im Alten Rathaus Sillenstede aufbewahrt. Schortens’ Bürgermeister Gerhard Böhling hat jetzt die Außenstelle des Stadtarchivs Schortens offiziell eingeweiht. „Das Engagement des Chronikkreises zum Erhalt der Dorfgeschichte ist lobenswert. Gut, dass sich Sillenstede als ehemals eigenständige Gemeinde so ein Dorfarchiv eingerichtet hat“, lobte Böhling bei der Eröffnung.

Wertvolle Dokumente, Fahnen, Bilder und andere Erinnerungsstücke der Dorfgeschichte archiviert der Chronikkreis jetzt nach einem standardisierten Verfahren. „Unser Ziel ist es, die Dokumente und andere Nachlässe aus der Geschichte der Vereine im Dorf für die Nachwelt zu erhalten, aber auch für Journalisten, Wissenschaftler und Privatleute recherchierbar zu machen“, sagte Chronikkreisvorsitzende Doris Wolken. Alle Vereine, aber auch Privatpersonen können Unterlagen, Fotos und andere Erinnerungsstücke übergeben, die der Chronikkreis archiviert.

Hierzu werden Bücher und andere Schriftstücke in das niedersachsenweit gültige Archivinformationssystem Arcinsys eingepflegt. „Wir stehen im engen Austausch mit dem Stadtarchiv Schortens, um uns bei der Archivierung und der Recherche gegenseitig zu unterstützen“, betonte Wolken. Künftig wird das Stadtarchiv jeweils am Dienstag und Donnerstag Nachmittag öffentlich zugänglich sein.

Die Stadtverwaltung hat einen Großteil der Einnahmen aus dem Verkauf des ehemaligen Feuerwehrhauses für die Renovierung des Alten Rathauses vorgesehen: Rund 100 000 Euro stehen dafür im Etat. Die Renovierung des Archivraums einschließlich neuem Fußboden, Steckdosen, Telefon- und Internetanschluss und Computerarbeitsplatz hat zusammen mit dem Neubau der Eingangstreppe vor dem Gebäude bislang rund 14 000 €Euro gekostet. „Der Rest des Etats steht jetzt zur Modernisierung des restlichen Gebäudes zur Verfügung“, sagte Böhling. Dazu zählt auch ein Versammlungsraum für die Vereine im Ort. Die Raumvergabe koordiniert der Chronikkreis.

Am 1. Mai präsentiert der Chronikkreis Sillenstede neben der neuen Ausstellung „Vom Frauenchor zu den ChoryFeen: 70 Jahre Frauengesangsvereine in Sillenstede“ beim Tag der offenen Tür auch das Stadtarchiv der Öffentlichkeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.