• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Corona-Pandemie: Löningen: Erster Corona-Toter

22.09.2020

Cloppenburg /Löningen Im Kreis Cloppenburg gibt es den ersten Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie. Nach Auskunft der Kreisverwaltung ist eine Person aus der Stadt Löningen, die positiv getestet wurde und an Vorerkrankungen litt, verstorben. „Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen“, erklärte Landrat Johann Wimberg. Am Freitag hatte der Kreis Cloppenburg den kritischen Schwellenwert von 50 Infizierten in sieben Tagen pro 100 000 Einwohner geknackt. Deswegen gelten dort verschärfte Schutzmaßnahmen.

Seit Montag liegen dem Kreis neun neue positive Testergebnisse vor. Positiv getestet wurden unter anderem eine Pflegerin aus dem Altenheim in Emstek, drei Arbeitnehmer eines Schlacht- und Zerlegebetriebs aus Lindern sowie ein Schüler am Lauren­tius-Siemer-Gymnasium in Ramsloh. Zwei Personen sind dagegen genesen, damit sind im Landkreis aktuell 165 Personen infiziert – das ist der höchste Wert seit Beginn der Pandemie im Landkreis Cloppenburg, so Kreis-Pressesprecher Frank Beumker.

Schüler negativ getestet

Vorsichtige Entwarnung gibt es am Copernicus-Gymnasium Löningen. Dort waren nach mehreren Positiv-Befunden in der vergangenen Woche – in deren Folge die Schule geschlossen worden war – rund 150 Schülerinnen und Schüler auf das Coronavirus getestet worden. Das Ergebnis fiel bei allen negativ aus. Die Quarantäne für die Schüler bleibt trotz der Negativ-Testergebnisse aber bestehen. „Ein negatives Testergebnis ist erst einmal ein gutes Zeichen, bringt aber noch keine vollständige Gewissheit“, so Kreissprecher Frank Beumker. „Es kann sein, dass sich das Coronavirus noch nicht weit genug im Körper verbreitet hat, um den Test positiv werden zu lassen.“ Deswegen gebe es dafür keine vorzeitige Entlassung aus der Quarantäne.

Zudem haben sich nach Angaben der Kreisverwaltung Cloppenburg zwischenzeitlich zwei weitere Schüler des Copernicus-Gymnasiums mit dem Coronavirus infiziert. Die Jahrgänge 6 und 8 wurden vom zuständigen Gesundheitsamt in Quarantäne gesetzt. Die Kontaktpersonen werden ermittelt.

Kreis wirbt für Warn-App

Um die Kontaktermittlung zu erleichtern, bittet der Kreis die Bürger, die ein Smartphone haben, die Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts zu installieren. So könnten auch unbekannte Personen, die sich längere Zeit im Umfeld eines positiv Getesteten aufgehalten haben, über ein mögliches Ansteckungsrisiko informiert werden.

Unterdessen ist die Fallzahl pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen im Landkreis Cloppenburg nach 63,9 am Vortag am Montag auf 58,6 leicht gesunken.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.