• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 32 Minuten.

Carl Wilhelm Meyer in Oldenburg
Traditionsunternehmen CWM beantragt Insolvenz

NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Geld für eine bessere Lehre

22.09.2015

Oldenburg /Wilhelmshaven /Elsfleth Das Wissenschaftsministerium will sechs Millionen Euro investieren, um die Studienbedingungen an Fachhochschulen im Land zu verbessern. Bis 2018 würden acht Projekte gefördert, teilte das Ministerium mit.

Vor allem sollen Lehr-Lernprozesse verbessert und Studierende zu Beginn ihres Studiums unterstützt werden.

Die Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth erhält 607 551 Euro für das Projekt „Flexible Studieneingangsphase in MINT-Studiengängen“. Studierende erhalten dabei die Möglichkeit, langsamer in das Studium einzusteigen und werden dabei durch intensive Unterstützungsangebote begleitet. „Dieses Programm ist ein weiterer Baustein, um die Betreuung der Studierenden an den Fachhochschulen zu verbessern“, so Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.