• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

WETTBEWERBE: Grundschüler punkten in mehreren Disziplinen

21.06.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPI JADE/WEW - Die Schüler der Grundschule Jaderberg zeigten sich in den vergangenen Tagen von ihrer sportlichen Seite. Außerdem stellten sie ihr mathematisches Können unter Beweis.

Bei den Bundesjugendspielen zeigten die Schülerinnen und Schüler ihre sportlichen Talente. Die Prüfungen auf dem Sportgelände hinter der Grundschule wurden mit Hilfe zahlreicher Eltern und Vertretern des TuS Jaderberg vorgenommen. Schulleiterin Susanne Winter-Behrens zeigte sich im Anschluss an die Bundesjugendspiele erfreut über die „besonders gute Zusammenarbeit mit dem TuS“ und die „vielen freiwilligen Helfer“, die die Grundschule wieder so hervorragend unterstützt hätten.

Sportlich ging es auch beim „swim and run“-Wettbewerb in Varel zu, an dem die Grundschule Jaderberg mit 50 Schülerinnen und Schüler hauptsächlich aus den dritten und vierten Klassen teilnahm. Bei dem Wettbewerb mussten 50 Meter geschwommen und – je nach Alter – entweder 450 Meter oder 900 Meter gelaufen werden. Insgesamt nahmen rund 400 Schüler teil. Einige Jaderberger schafften es trotz der starken Konkurrenz sogar aufs Siegertreppchen, freute sich Betreuungslehrerin Sabine Meyer. Bei den Mädchen kamen Elisa Lamschick (Jahrgang ‘94) auf den 1. Platz, Annika Birkenbusch (Jahrgang ‘96) und Rieke Meska (Jahrgang ‘95) jeweils auf den 6. Platz. Tom Padeken (Jahrgang ‘94) kam bei den Jungen auf den ersten Platz. Fynn Thomas (Jahrgang ‘96) schaffte es auf den 9. Platz. Beim Jahrgang 1995 erreichte Hauke Pargmann den 8., Kai König den 7. Platz und Thomas Daugaard-Hansen den 6. Platz. Der „swim and run“-Wettbewerb wird einmal jährlich von den Grund- und weiterführenden Schulen aus Varel

ausgetragen.

Große Sprünge konnten die Schüler machen, die am „Känguru“-Mathematikwettbewerb teilgenommen haben. Die beste Ergebnisse der Schule erreichten Maximilian Pahl (4a), Julia Reuter (4b), Peter Ahlers (4c), Nadine Eden (4b), Daniel Eilers (3a), Paul Reichling (4b), Tom Padeken (4a), Finn-Eike Behr (4c) Leonhard Plenge (4b) und Julien Mehnert (3a).

Bei diesem Wettbewerb müssen die Schüler in einer bestimmten Zeit eine festgelegte Anzahl von Aufgaben lösen. Dabei müssen sie aus mehreren Lösungsvorschlägen jeweils die richtige ankreuzen („multiple choice“).

Mehr Infos unter

www.grundschule-jaderberg.de

{ID}

7609424

{NAME}

GSSPORT-A

{LEVEL NAME}

NWZ/BRAKE/.6

{TITLE}

{Überschrift}

Grundschüler punkten in mehreren Disziplinen

wettbewerbeVordere Platzierungen im Sport und beim Rechnen – Medaillen und Urkunden

{ID}

7609424

{NAME}

GSSPORT-A

{LEVEL NAME}

NWZ/BRAKE/.6

{TEXT}

JADE/WEW - Die Schüler der Grundschule Jaderberg zeigten sich in den vergangenen Tagen von ihrer sportlichen Seite. Außerdem stellten sie ihr mathematisches Können unter Beweis.

Bei den Bundesjugendspielen zeigten die Schülerinnen und Schüler ihre sportlichen Talente. Die Prüfungen auf dem Sportgelände hinter der Grundschule wurden mit Hilfe zahlreicher Eltern und Vertretern des TuS Jaderberg vorgenommen. Schulleiterin Susanne Winter-Behrens zeigte sich im Anschluss an die Bundesjugendspiele erfreut über die „besonders gute Zusammenarbeit mit dem TuS“ und die „vielen freiwilligen Helfer“, die die Grundschule wieder so hervorragend unterstützt hätten.

Sportlich ging es auch beim „swim and run“-Wettbewerb in Varel zu, an dem die Grundschule Jaderberg mit 50 Schülerinnen und Schüler hauptsächlich aus den dritten und vierten Klassen teilnahm. Bei dem Wettbewerb mussten 50 Meter geschwommen und – je nach Alter – entweder 450 Meter oder 900 Meter gelaufen werden. Insgesamt nahmen rund 400 Schüler teil. Einige Jaderberger schafften es trotz der starken Konkurrenz sogar aufs Siegertreppchen, freute sich Betreuungslehrerin Sabine Meyer. Bei den Mädchen kamen Elisa Lamschick (Jahrgang ‘94) auf den 1. Platz, Annika Birkenbusch (Jahrgang ‘96) und Rieke Meska (Jahrgang ‘95) jeweils auf den 6. Platz. Tom Padeken (Jahrgang ‘94) kam bei den Jungen auf den ersten Platz. Fynn Thomas (Jahrgang ‘96) schaffte es auf den 9. Platz. Beim Jahrgang 1995 erreichte Hauke Pargmann den 8., Kai König den 7. Platz und Thomas Daugaard-Hansen den 6. Platz. Der „swim and run“-Wettbewerb wird einmal jährlich von den Grund- und weiterführenden Schulen aus Varel

ausgetragen.

Große Sprünge konnten die Schüler machen, die am „Känguru“-Mathematikwettbewerb teilgenommen haben. Die beste Ergebnisse der Schule erreichten Maximilian Pahl (4a), Julia Reuter (4b), Peter Ahlers (4c), Nadine Eden (4b), Daniel Eilers (3a), Paul Reichling (4b), Tom Padeken (4a), Finn-Eike Behr (4c) Leonhard Plenge (4b) und Julien Mehnert (3a).

Bei diesem Wettbewerb müssen die Schüler in einer bestimmten Zeit eine festgelegte Anzahl von Aufgaben lösen. Dabei müssen sie aus mehreren Lösungsvorschlägen jeweils die richtige ankreuzen („multiple choice“).

Mehr Infos unter

www.grundschule-jaderberg.de

{ID}

7614266

{NAME}

GSSPORT-A

{LEVEL NAME}

NWZ/BRAKE/.6

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.