• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Forderungen Und Konkretes In Der Corona-Krise: Notfallpläne für Niedersachsens Schulen

01.04.2020

Hannover Die Corona-Krise hat das Land weiter fest im Griff. Das Kultusministerium in Hannover hat darauf nun erneut reagiert und den Lehrern in Niedersachsen folgende Anordnung erteilt: Sie sollen für den Fall noch längerer Schulschließungen schon bis Mitte April die Zeugnisnoten vorbereiten. Die Noten sollen den Leistungsstand bis zum 15. April auf Basis der bisherigen Leistungen wiedergeben. Stand jetzt ist allerdings immer noch geplant, dass der Unterricht am 20. April weitergeht.

Der Lehrerverband plädiert aufgrund dieser Pläne für Nachsicht beim Umgang mit Schülern, deren Versetzung gefährdet ist. „Da sollte man schon mit Augenmaß agieren und den Schüler im Blick haben“, sagte Torsten Neumann, Vorsitzender des Verbands Niedersächsischer Lehrkräfte (VNL/VDR), am Dienstag. „Letztlich sollte man im Zweifel für den Schüler bewerten.“ Es dürfe allerdings keinen Freifahrtschein für Schüler geben, bei denen praktisch schon feststeht, dass sie sitzenbleiben.

Auch der Schülerrat zeigte Verständnis für die Vorbereitungen vorgezogener Noten, betonte aber, dass keinem Schüler daraus ein Nachteil entstehen dürfe. „Ein nach wenigen Wochen abgebrochenes Halbjahr darf nicht versetzungsgefährdend wirken, man sollte in dem Fall die ,blauen Briefe‘ dieses Jahr überdenken“, sagte auch Florian Reetz, Vorsitzender des Landesschülerrats.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Angesichts der unklaren Entwicklung der Corona-Krise seien die Vorbereitungen auf den Fall der Fälle dennoch sinnvoll, sagte Neumann vom Lehrerverband. „Das gehört einfach zum Job.“ Er betonte in diesem Zusammenhang aber auch, dass die Gesundheit der Schüler und Lehrer bei der Entscheidung über die Dauer der Schulschließungen absolut im Vordergrund stehen müsse. Wenn nötig, müsse die Politik auch den Mut haben, den Unterricht noch länger abzusagen. Die Abschlussprüfungen waren zuletzt bereits in den Mai verschoben worden.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.