• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Heiligenstadt wehrt sich gegen Zensurvorwürfe

13.05.2015

Brake /Hannover Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) hat sich gegen Zensurvorwürfe zur Wehr gesetzt und das Vorgehen der Landesschulbehörde gegen ein Gymnasium nach Schülerprotesten verteidigt. Bei ihrem Besuch einer Gesamtschule in Brake hätten 800 bis 1000 Gymnasiasten gegen die Schulpolitik protestiert und das Gelände ihrer Schule über längere Zeit unbeaufsichtigt verlassen, sagte die Ministerin am Dienstag im Landtag in Hannover. „Angeblich hat der Schulleiter von nichts gewusst.“ Auch deshalb gebe es an diesem Mittwoch in der Schulbehörde ein Gespräch mit dem Direktor.

Eine von der Schulbehörde zunächst verfügte Löschung eines kritischen Zeitungsberichts über die Proteste von der Homepage des Gymnasiums hatte Heiligenstadt zwar am Montag rückgängig gemacht. Dennoch argumentierte sie am Dienstag, es habe sich nicht um neutrale Informationen sondern um einen einseitigen Bericht gehandelt, weshalb die Behörde zunächst eingeschritten sei. In der Aktuellen Stunde zum Start der zweitägigen Landtagssitzung hatte die CDU der Ministerin Zensur und Denkverbote in der Schulpolitik vorgeworfen. Die SPD widersprach und erklärte, dass sie auf Dialog setze - auch deshalb habe die Ministerin die Schule besucht und sich Protesten gestellt.

Seit der Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung für Gymnasiallehrer nach Heiligenstadts Amtsantritt gibt es Proteste von Lehrern und Schülern. An etlichen Schulen organisieren die Lehrer aus Protest keine Klassenfahrten mehr, was wiederum die Schüler aufbringt.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.